Blexen Karin Jessen und Jens Albrecht sind Sportlerin und Sportler des Jahres des Blexer Turnerbundes (BTB). Die Ehrung nahmen Uwe Nagel und Frederike Folkers-Lohse anlässlich des Sportlerballes des BTB vor.

Viel Geselligkeit

Karin Jessen ist seit 1993 Übungsleiterin der Funktions- und Wirbelsäulengymnastik und leitet bis heute zwei Gruppen. „Wir haben viel Spaß, Freude und Geselligkeit in unseren Gruppen“, freut sie sich. Während der Jahreshauptversammlung 2009 wurde ihr die silberne Ehrennadel für Wirbelsäulengymnastik verliehen.

Karin Jessen ist nicht nur bei jeder Vorstands- und Vorstandschaftssitzung anwesend, sondern hat seit 1994 auch den Posten der Geschäftsstellenleiterin inne. Während der Sommerspiele auf dem Deichsportplatz sorgt sie für die Herrichtung der Plätze und für das leibliche Wohl von Sportlern und Gästen. Auch beim Völkerballturnier und dem Kinderkarneval ist sie immer aktiv dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jens Albrecht ist seit 15 Jahren in der Schwimmsparte aktiv, unter anderem als Leiter und Kampfrichter. Während er früher zweimal in der Woche in Aquafitness-Kursen jede Übung am Beckenrand vormachte, ist er heute selbst mit im Wasser. Zum Ausgleich beteiligt er sich an vielen Wanderungen und Fahrradtouren des Blexer Turnerbundes.

Die beiden Sportler wurden nicht nur mit viel Applaus und zahlreichen Glückwünschen belohnt, sondern bekamen jeder eine Urkunde und eine Flasche Sekt. Karin Jessen freute sich zusätzlich über einen Blumenstrauß.

Doch neben den Auszeichnungen der Sportler des Jahres wurde den rund 200 Gästen des Sportlerballes noch vieles mehr geboten. Das Organisationsteam, bestehend aus Uwe und Michaela Nagel, Dörte und Heiko Kuhlmann, Hans Marsall, Thorsten Folkers und Frederike Folkers-Lohse sowie Stefan Tappert und Natascha Hurtig plante den Ball bereits seit dem Frühjahr und ließ sich allerlei einfallen.

Trotz der erschwerten Bedingungen – da die Gaststätte Zur Alten Eiche in Blexen noch immer ohne Wirt ist – schafften es die Organisatoren, ihren Gästen einen wundervollen Sportlerball zu bescheren, der erst in den frühen Morgenstunden endete.

Nach einer Begrüßung durch den BTB-Vorsitzenden Edlef Jessen übernahmen Uwe Nagel und Frederike Folkers-Lohse die Moderation der Veranstaltung.

Elf Kinder tanzen

Während DJ Olli für die Musik sorgte und die Besucher zum Tanz lockte, übernahm das Catering Thomas Benroth die Verpflegung der Gäste. Für Unterhaltung sorgte außerdem die Tanzgruppe des Blexer Turnerbundes. Elf Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren traten unter der Leitung von Lena und Lisa Mühlan auf.

Auch Ebby’s Tanzschule war vertreten und unterhielt mit einem „Strumpfhosentanz“ sowie einem Tanz nach Musik von „Hangover“.

Für die Tombola fanden sich zahlreiche Sponsoren. Neben vielen kleineren Preisen gab es sieben Hauptpreise, darunter zwei Karten für das Musical „Rocky“ in Hamburg sowie zwei Karten für ein Spiel von Werder Bremen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.