ESENSHAMM Im dritten Punktspiel schaffte der Neuling seinen dritten Sieg. Der 3:2-Erfolg war am Ende aber sehr hart erkämpft worden.

von hergen hadeler ESENSHAMM - Ohne fünf Stammspieler traten die Bezirksliga-Fußballer des TV Esenshamm gegen den FC Viktoria Scheps an. Die Ammerländer erwiesen sich als kampf- und laufstarker Kontrahent. Erst ein Treffer von Torjäger Bünyamin Kapakli in der 88. Minute bescherte den Gastgebern ein 3:2-Erfolg, der aufgrund einer Leistungssteigerung nach der Pause nicht unverdient war. Dennoch hing der Sieg an einem seidenen Faden, denn Scheps erarbeitete sich in einem offenen Schlagabtausch in den Endphase einige Chancen.

Das Tor von Kapakli zum 3:2 war sehenswert. Zuvor war Stefan Frede freistehend am Schepser Torwart Ralf Potthoff gescheitert. Der Abpraller fiel Kapakli vor die Füße. Da zwei FC-Abwehrrecken vor ihm standen, schoss er den Ball gefühlvoll aus spitzem Winkel ins Tordreieck. „Zunächst wollte ich volley abziehen. Der Weg zum Tor aber war versperrt", schilderte Kapakli. Der Torjäger markierte bereits den 2:2-Ausgleich, als er selbst zuvor im Strafraum gefoult worden war. Tirapol Panpakdi erzielte mit einer Direktabnahme das erste Tor für die Heimelf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TVE-Anhang prangerte wiederholt die harte Gangart der Gäste an. In der Bezirksliga testen die Teams, wie die Schiedsrichter auf die Härte reagieren. Greift der nicht entscheidend durch, werden die Zweikämpfe oft über die Grenze des Erlaubten hinaus geführt. Das muss ein Aufsteiger wie Esenshamm lernen. Der Unparteiische Jan Neumann (Harpstedt) pfiff richtigerweise nicht jedes Tackling ab. Kritisch diskutiert wurden seine Elfmeterentscheidungen. Cagatay Catalcam soll im Liegen dem Schepser Kai Hülsmann – selbst am Boden – gefoult haben. Nikolai Kondratjuk verwandelte den Elfer sicher. Das Foul später an Bünyamin Kapakli hätte auch nicht unbedingt mit Strafstoß geahndet werden müssen, denn der Schepser Matthias Gertje kreuzte den Laufweg von Kapakli, setzte dabei jedoch ungeschickt den Oberarm ein.

„Meine Mannschaft hat den Karren selbst aus dem Sumpf gefahren", ließ TVE-Trainer Wolfgang Rohde wissen. Vermisst wurden bei den Gastgebern die kreativen Erhan Dilbaz und Hayati Yildirim, die sicherlich für mehr Ordnung im Spielaufbau gesorgt hätten. Sehr solide agierte bei Esenshamm Laszlo Kerekes im zentralen Mittelfeld. „Es ist gut für unsere Moral, dass wir gegen einen starken Gegner den 1:2-Rückstand noch umgebogen haben", so Kerekes Ein Lob verdiente sich auch der junge Abdurrahman Tömen als Manndecker. „Obwohl ich bisher nur an einer Trainingseinheit teilgenommen habe, hat mir mein Gegenspieler Uwe Pawelczyk keine Probleme bereitet", freute sich Tömen. FCS-Trainer Uwe Vollwock meinte: „Den Sieg des TVE muss ich anerkennen, da wir in der zweiten Halbzeit abgebaut haben." Mike Strahlmann im Tor der Hausherren hielt einige Male prächtig. Ob er oder Martin Thiele Stammtorwart wird, will Rohde in dieser Woche entscheiden.

TVE: Strahlmann; Tömen, Y. Kapakli, C. Catalcam, Witthohn, Hering, Özcan, St. Frede, B. Kapakli, Kerekes, Panpakdi.

Tore: 0:1 Kondratjuk (23., Foulelfmeter), 1:1 Panpakdi (42.), 1:2 Kipke (44.), 2:2, 3:2 B. Kapakli (53., Foulelfmeter, 88.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.