WILHELMSHAVEN Fußball-Bezirksligist TV Esenshamm hat das Osterwochenende mit optimaler Punktzahl beendet. Dem 4:2-Erfolg in Ahlhorn folgte am Ostermontag ein 6:4 (1:2)-Erfolg beim Schlusslicht FC Olympia Wilhelmshaven 09. Damit hat der TVE sechs Zähler Abstand auf den ersten Abstiegsplatz und zwei Spiele weniger als der VfL Oldenburg II absolviert.

Eine Partie davon ist das beim WSC Frisia Wilhelmshaven abgebrochene Spiel, wo drei Punkte für den TVE zu erwarten sind. Alles andere als erwartungsgemäß lief das Duell beim Schlusslicht ab. Die frühe Anstoßzeit von 13.30 Uhr schien dem Gast gar nicht behagen, denn nach 16 Minuten führte der FC mit 2:0.

Ein Schuss von Sachsa Richter in den Winkel, sowie einem Treffer des Torjägers Ioannis Chrissochoidis war den TVE zurück. Aber der Gast bewies Moral, wie ihr Spartenleiter Siegfried Adamietz bescheinigte. Kurz vor und kurz nach der Pause köpfte Bünyamin Kapakli auf Flanke von Slawomir Sojcka beziehungsweise Neel Martens zum 2:2 ein (43., 50.). Doch richtig wach erschien Esenshamm noch nicht, denn Chrissochoidis per Konter (55.) und Günter Wolken stellten mit dem 4:2 den alten Abstand wieder her (55., 60.). Doch der TVE kam zurück – und wie. Zwischen der 72. und 79. Minuten trafen die Gäste durch Mario Gagelmann (2), Bünyamin Kapakli und Neel Martens zum 6:4-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Kondition reichte, um das Spiel zu drehen“, meinte Adamietz, der sichtlich zufrieden war, dass die Mannschaft das kleine Pausendonnerwetter durch Sascha Wachsmann und Jörg Janßen verstanden hatte. Ab dieser Woche stößt Jan Bollof zum Kader. Damit hat der TVE wieder einen etatmäßigen Torhüter.

TVE: Hartmann; Tannert, Cotarcea, N. Zimmermann, Sulayman (30. Martens), Göddert, Sojcka (75. Osinga), Köhler, Kapakli, Cichon, Gagelmann.

Tore: 1:0 Richter (15.), 2:0 Chrissochoidis (16.), 2:1, 2:2 Kapakli (43., 50.), 3:2 Chrissochoidis (55.), 4:2 Wolken (62.), 4:3, 4:4 Gagelmann (72., 75.), 4:5 Kapakli (77.), 4:6 Martens (79.). Gelb-Rote Karte für Stiehl (43., FC).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.