WESERMARSCH Trainer Ralf Voigt freut sich schon auf das Bezirkspokal-Halbfinale. Der Braker Jens Debbeler wechselt zum TV Esenshamm.

von jürgen Schultjan WESERMARSCH - „Die Mannschaft hat ein Zeichen gesetzt für die Kritiker. Ich bin zufrieden mit der Leistung“, kommentierte Ralf Voigt, Trainer des VfL Brake, den 2:0-Auswärtssieg beim stark abstiegsgefährdeten SV Frisia Loga. Mit diesem Dreier gegen den Viertletzten, der jetzt gleichzeitig erster Absteiger wäre, dürfte bei elf Punkten Vorsprung die Unruhe wegen der zuletzt nicht so überzeugenden Vorstellungen beim VfL Brake geringer werden.

So freut sich Ralf Voigt auch auf das Bezirkspokal-Halbfinale am Mittwoch, 26. April, um 19.30 Uhr, gegen den Niedersachsenligisten VfL Germania Leer. Dann folgen schwere Punktspiele zu Hause gegen BV Cloppenburg II (30. April) und beim Spitzenreiter SV Wilhelmshaven II (1. Mai). Da wäre eine gefestigte Psyche im Team schon leistungsfördernd. „Einstellung und Laufbereitschaft haben gestimmt, wir haben Loga nicht viel gestattet, deshalb gehe ich auch an die kommenden Aufgaben mit Zuversicht heran“, so Voigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den TV Esenshamm brachte die Pflichterfüllung mit dem 3:2-Auswärtssieg beim quasi um die letzte Chance kämpfenden Schlusslicht TSV Großenkneten den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga Nord ein. Denn der Heidmühler FC musste nach dem 0:2 beim Spitzenreiter SV Concordia Ihrhove dem TVE diesen Platz frei machen. „Im Moment geht es nur darum, die Punkte zu machen, wenn wir oben dran bleiben wollen“, war Trainer Wolfgang Rohde die Art und Weise des Erfolges ziemlich egal. Die taktische Marschroute mit drei Angreifern (Kapakli, Bosztas, Frede) erwies sich als richtige Entscheidung, denn die 3:1-Pausenführung geriet trotz tapfer kämpfender Gastgeber nicht mehr in Gefahr.

Und Esenshamm plant, egal ob als Bezirksligist oder sogar Bezirksoberligist, schon für die Zukunft. „Jens Debbeler vom VfL Brake hat uns seine Zusage für die kommende Saison gegeben“, erklärte Trainer Wolfgang Rohde, der vor allem aber für die Defensive noch weitere Verstärkungen sucht.

Beim Bezirksligisten 1. FC Nordenham scheint es einmal mehr auswärts einfacher zu sein, Vorsprünge über die Zeit zu bringen wie in Scheps oder Wittmund, als dies im eigenen Stadion gelingt. „Nach dem Doppelschlag zum 2:0 macht es die Mannschaft sich im Abwehrbereich viel zu schwer, scheint plötzlich Angst vor Fehlern zu entwickelt“, ist René Jonker nach dem 2:2 gegen TuRa 07 Westrhauderfehn einigermaßen ratlos. „Wir müssen in den sechs verbleibenden Spielen versuchen, dieses Problem in den Griff zu bekommen und die Saison vernünftig zu Ende spielen“, hofft Jonker, dass sich dieses Phänomen bald auflösen wird.

Für die SpVgg Berne fiel die 0:5-Niederlage beim SV Eintracht Wiefelstede viel zu deutlich aus. Aber nach einer konzentrierten ersten Halbzeit und dem 0:0 warf die Mannschaft nach dem 0:1-Rückstand jede taktische Disziplin über den Haufen. Ähnlich wie beim 0:2 gegen den FC Hude funktionierte das Zweikampfverhalten überhaupt nicht mehr, wurde zu viel diskutiert und gehadert, statt konsequent zu handeln. Wie wichtig ein Libero wie Lars Nagler, ist der verletzungsbedingt fehlte, zeigt diese Partie. So lange sein Vertreter Daniel Villbrandt in der ersten Halbzeit konsequent seinen Job erledigte, hielt Berne jederzeit gegen keineswegs überzeugende Wiefelsteder mit. Aber dies gelang eben nur eine Halbzeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.