OHMSTEDE /ESENSHAMM Mit einem 1:4 (0:1) musste der TV Esensham gestern Abend die Heimreise antreten, nachdem die Schützlinge von Trainer Wolfgang Rohde beim 1. FC Ohmstede verloren. Die Gastgeber wollten unbedingt den Erfolg, um die Fußball-Bezirksliga 2 zu halten. Nach diesem Nachholspiel steht fest, dass neben dem TSV Oldenburg und dem VfL Wittekind-Wildeshausen nun auch der TSV Ganderkesee absteigen muss.

Der TV Esenshamm bot nach der guten Vorstellung vom Sonntag gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven beim 5:1-Erfolg gestern eine enttäuschende Vorstellung. Dabei fing es schon im Vorfeld auch gar nicht gut an. Die Partie musste verspätet angepfiffen, da einige Gästeakteure sich verfahren hatten. Nur kurz war also die Vorbereitung auf diese Parte, was sich dann durchaus im Spiel auch zeigte. Ohmstede, mit vielen erfahrenen Akteuren besetzt, wartet zunächst auf Fehler der Gäste. In der 19. Minute war es soweit, als im Mittelfeld einen Ballverlust geschah, Jan Möller allein in Richtung Tor lief und eiskalt vollstreckte.

Unmittelbar nach der Pause setzte Matthäus Fincke einen Schuss an den Pfosten (46.). Vielleicht hätte ein 1:1 die Gastgeber verunsichert, doch sie profitierten stattdessen in der 59. Minute von einem ähnlichen Fehler des TVE wie beim 1:0. Diesmal konnte Christian Krage zum 2:0 vollenden. Als zwei Minuten später Thomas Pille per Kopfball auf 3:0 erhöhte, war die Partie gelaufen. Denn trotz des 1:3-Anschlusstores, als Marco Kuck einen Freistoß aus 25 Meter in den Winkel hämmerte (70.), fehlte beim TVE nun auch das notwendige Engagement, die Partie noch umzubiegen. Einzig David Wieloch im Mittelfeld zeigte, wie schon gegen Wilhelmshaven, dass er im Mittelfeld offenbar seine optimale Position gefunden hat. „Er war sehr ballsicher und fleißig“, lobte Spartenleiter Siegfried Adamietz ihn, ärgerte sich ansonsten über die derzeitige Achterbahnfahrt der Mannschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVE: Bartels; Kuck, Byrger, Janssen, Fincke, Debbeler (46. Görtz), Y. Kapakli (81. Sulayman), Wieloch, Kaliwoda U(70. D. König), B. Kapakli, Gündogdu.

Tore: 1:0 Möller (19.), 2:0 Krage (59.), 3:0 Pille (61.), 3:1 Kuck (70.), 4:1 Möller (81., Foulelfmeter).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.