JADERBERG Mit einem überraschend deutlichen 7:1 (2:0) setzte sich im Fußball-Kreispokal der TuS Jaderberg gegen den Gast SV Phiesewarden durch. Damit hat sich nach diesem Duell der beiden Teams aus der 2. Fußball-Kreisklasse der TuS bis ins Halbfinale durchgearbeitet. Er wird am 12. Oktober um 19 Uhr die zwei Klassen höher spielende SpVgg Berne im Kampf um das Finale herausfordern.

„Der Erfolg geht am Ende auch in der Höhe in Ordnung“, berichtet TuS-Trainer Nico Cerny, der angesichts des Spielverlaufs und weil er nur Defensivspieler auf der Bank hatte überhaupt nicht wechselte. Das musste sein Gegenüber Rainer Pütz bereits früh machen, weil sich Mirko Dollmann und Mohammed Yassin verletzten. „Ich hatte aber nur zwei Spieler auf der Bank, die angeschlagen waren. Daher ist nach den Auswechselungen ein Bruch in unser Spiel gekommen“, erklärte Pütz.

Nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten bekam Jaderberg immer mehr die Oberhand. Das 2:0 in der Nachspiel zeit der ersten Halbzeit und dem Doppelschlag zum 4:0 (47., 48.) war das Duell entschieden. „Wir waren zu Beginn sehr nervös, aber nach dem guten Start in die zweite Hälfte lief es, wobei wir vor allem unsere Standardsituationen gefährlich waren“, erläuterte TuS-Trainer Cerny.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS: St. Schmidt; Stindt, Chr. Schmidt, Brüling, Ruth, Coldewey, Pünnel, Patz, Jöstingmeier, Schindler, Gerken.

SVP: Koopmann; Ortel, Raststetter, Rummel, Ralle, Maas, Berndt, Allmers, Dollmann, Yassin, Eltemiz; Qualek, Fakhro.

Tore: 1:0 Jöstingmeier (24.), 2:0 Stindt (45.+2), 3:0 Ralle (47., Eigentor), 4:0 Schindler (48., Foulelfmeter), 5:0 Jöstingmeier (52., Foulelfmeter), 5:1 Eltemiz (60.), 6.1 Pünnel (68.), 7:1 Jöstingmeier (82.).

Gelb-Rote Karte für Allmers (60., SVP)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.