ELSFLETH Es steckte viel Brisanz in der Kreisliga-Partie zwischen den Fußballern des TuS Elsfleth und des SV Brake II. Doch am Ende haben sich die Elsflether am Sonntag in einer weitgehend fairen Partie daheim glücklich mit 2:1 (1:1) durchgesetzt. Damit haben sie sich mittlerweile auf einen hervorragenden sechsten Tabellenplatz vorgearbeitet.

Der Aufsteiger setzte bereits früh ein Zeichen. In der 4. Spielminute stand Dennis Mende nach einer Freistoßflanke von David Bal sechs Meter vor dem Braker Kasten völlig frei, köpfte allerdings neben das Tor. Wie man es besser macht, zeigte der SVB mit seinem ersten sehenswerten Angriff. Einen langen Ball von Spielertrainer Marco Kuck erlief Eike Lampe am linken Flügel. Seine Hereingabe versenkte Marcel Budde volley zum 0:1.

Die Elsflether waren zwar optisch überlegen – gefährlich wurden sie lediglich bei Standards. Besonders die langen Einwürfe von Malte Janßen sorgten des Öfteren für Verwirrung im Braker Sechzehner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ausgleich fiel allerdings nach einem Eckstoß. Am langen Pfosten hatte David Bal gelauert und im zweiten Versuch zum 1:1 eingenickt (27.). Kurz vor dem Seitenwechsel flogen Distanzschüsse von Ole Erdmann und Tobias Klimat knapp über das Gästegehäuse.

Der zweite Durchgang begann spektakulär. An eine Freistoßflanke von Malte Janßen kam weder Freund noch Feind heran: Der Ball klatschte an den Pfosten (50.). Nur drei Minuten später hätte Sturmführer Darwin Walter den TuS in Führung bringen müssen, doch er schoss aus sechs Metern vorbei. Ebenso groß war die Chance, die sich Brakes Marcel Budde auf der Gegenseite bot. Nach einer Hereingabe von Eike Lampe säbelte der Stürmer über den Ball.

Anschließend war ein wenig die Luft raus. Elsfleths Tobias Klimat scheiterte mit einem Freistoß, und Brakes Marco Kuck fand nach einem Alleingang in Torhüter Michael Albrecht seinen Meister. Die Entscheidung ließ bis zur 82. Minute auf sich warten. Darwin Walter setzte sich am linken Flügel durch. Seine Hereingabe schob Tobias Klimat zum 2:1 für Elsfleth ein. Die Kreisstädter versuchten anschließend, mit hohen Bällen zum Ausgleich zu kommen, doch die Gastgeber schaukelten das 2:1 über die Zeit.

„Das war ein wichtiger Erfolg für uns, der aufgrund der größeren Anzahl an Chancen verdient ist“, freute sich TuS-Trainer Stefan Franz. Brakes Coach Marco Kuck war dagegen enttäuscht vom schwachen spielerischen Niveau.

Tore: 0:1 Budde (15.), 1:1 David Bal (27.), 2:1 Klimat (82.).

TuS: Albrecht - Mende, Janßen (72. M. Bal), J. Behrens (60. Buttelmann), Tesche (68. Sosath), Erdmann (87. Breuhahn), Klimat, Walter, S. Behrens, Haupt, D. Bal.

SVB: Küpker - Mentz, Silva, Grunert, Toeremen (85. Mau), Kuck, Köhler, Bartels (67. Eltner), Budde (83. Bortnowski), Serednicki, Lampe (72. Eckinger).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.