ELSFLETH Der Fußball-Kreisliga-Neuling TuS Elsfleth kann sich auf seine starke zweite Halbzeit verlassen. Denn wie bei ersten Saisonsieg zu Hause mit 3:2 gegen den VfL Edewecht, so brachte gegen eine weiteren Neuling TuS Eversten II beim 5:2 (1:1)-Erfolg eine gewaltige Steigerung nach der Pause den Ausschlag.

Für Trainer Robert Marcomin, der gerade aus seinem Urlaub zurückkehrte, war der Sieg hochverdient. „Die Mannschaft hat nach dem dummen Ausgleich kurz vor der Pause und dem 1:2 die richtige Reaktion gezeigt, sich gewehrt und ihre gute konditionelle Verfassung genutzt“, so der Trainer. Er war froh war, dass für den verletzten Torhüter Michael Albrecht Ersatzmann Tobias Dröge rechtzeitig von der Arbeit aus Bremen abgeholt werden konnte. Dröge musste in der ersten Minute sofort aufpassen und einen Rückstand verhindern, danach plätscherte die Partie mit optischen Vorteilen für Elsfleth dahin.

In der 41. Minute startet Stefan Behrens einen Alleingang, legte auf die linke Seite auf Marcel Freier, der in Richtung Tor stürmte und das 1:0 erzielte. Als die Mannschaft auf den Pausenpfiff wartete, ließ sie Alexander Brokop zum Schuss kommen – 1:1 (43.). Der Schock wurde nach der Pause noch größer, als Mario Herold nach einer Ecke das 2:1 für die Gäste köpfte. Aber dann legte Elsfleth los. Dennis Bache traf volley in den Winkel zum 2.2 (68.), eine Minute später beendete Oliver Gerrits ein 70 m-Solo mit dem 3:2 – ein toller Treffer. Die Gäste zwangen danach Tobias Dröge noch zweimal zu Rettungstaten, es trafen aber nur noch Hendrik Menke und Marcel Freier für den TuS Elsfleth zum 5:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS: Dröge; Gerrits, Puls, St. Behrens, R. Haupt (79. I. Bal), Knutz, Mohr, Freier, Walter (57. M. Haupt), Bache, Meyer (67. Menke).

Tore: 1:0 Freier (41.), 1:1 Brokop (43.), 1:2 Herold (53.), 2:2 Bache (68.), 3:2 Gerrits (69.), 4:2 Menke (80.), 5:2 Freier (88.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.