Jaderberg 1100 Nennungen verzeichnete das große Turnier des Jader Reitclubs (RC) am Wochenende. 450 Reiter brachten sich mit 640 Pferden ein. Insgesamt standen 29 Prüfungen auf dem Programm.

Dass so ein Turnier wie geschmiert läuft, dafür ist ein großes Team aus 50 bewährten Helfern verantwortlich. Das Ganze „Drum und Dran“ läuft bei der 2. Vorsitzenden Anke Nethke auf. Da geht es um Dinge, die der Besucher nicht mitbekommt. Nethke: „Den Boden richtig hinzukriegen ist eine kniffelige Aufgabe.“ Hier sei Sandboden, da die Grasnarbe leicht zu trocken und der Boden zu hart. Die Rückmeldung der Reiter: beste Bedingungen in Jaderberg.

Für die Technik ist Günther Dietrich zuständig: „Ein mobiler Richterwagen wurde gebaut und die Meldestelle von drei auf fünf Arbeitsplätze erweitert.“ Bisher hatte sich der Verein immer einen Anhänger mit Plane für die Richtertätigkeit ausgeliehen. Nun gab es einen spezielles Richterwagen mit Fensterfront. Für die Anordnung der Hindernisse zeigte sich der Parcourschef Wolfgang Sagner aus Petersfehn verantwortlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wichtig ist auch die Verpflegung. Küchenchefin Kathrin Lübke: „Für die Verpflegung gehen 800 halbe Brötchen und 40 Kuchen und Torten über den Tresen.“ Das Team an den beiden Tagen von 6.30 Uhr bis 20.00 Uhr gefordert.

Eine spezielle Aufgabe liegt in den Händen von Ute Kuhlmann mit dem Sponsorenbereich. Schon im November schreibt sie die Sponsoren an. Im Februar macht sie sich im Weser-Ems-Gebiet auf den Weg, um die lukrativen Preise abzuholen. Auch wegen der hochwertigen Preisen finde das Turnier einen guten Zuspruch, so Kuhlmann.

Auch etliche junge Helfer bringen sich ein. Geschäftsführerin Brigitte Dietrich zufrieden: „Jugendliche fragen von sich aus schon mal, ob sie helfen können.“

Auch der Wettergott hatte ein Einsehen mit dem Veranstalter: Nur am Sonnabendnachmittag gab es einen kurzen Schauer, der für die Platzverhältnisse sogar willkommen war.

Das Turnier, das einst mit 15 Prüfungen angefangen hat, hat sich mit nun 29 Wettbewerben bestens herausgeschält. Vorsitzender Uwe Nethke: „Das Lob von etlichen Pferdefreunden ist für uns der Anstoß und die Energie für die nächsten Aufgaben.“

Der Termin für das Turnier im kommenden Jahr steht fest: Vom 10. bis 12. Juni können sich die Pferdefreunde auf der Anlage messen.


Mehr Infos zum Turnier gibt es unter   www.jader-reitclub.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.