Nordenham /Einbeck Die Gerätturner der Startgemeinschaft Oldenburger TB/SV Nordenham sind am Wochenende Vizemeister in der Landesliga geworden. Am dritten und letzten Wettkampftag in Einbeck reichte dem Team der Trainer Wolfgang und Mark Stelling ein dritter Platz in der Tageswertung, um den zweiten Rang im Gesamtklassement zu verteidigen. „Mit diesem Ergebnis sind wir vollkommen zufrieden“, bilanzierte Wolfgang Stelling.

In Einbeck platzierten sich die TG Oker/Salzgitter (200,00 Punkte) und der TuS Jork/Stade (187,05) vor der SG (184,30). In der Tages-Einzelwertung räumten die Schützlinge der Stellings aber ab. David Rutzen wurde Zweiter (61,40), Keno Filzmoser Dritter (60,75) und Maximilian Völker Fünfter (58,45). Siegreich war wie schon an den ersten beiden Wettkampftagen Matthias Cholewa aus Salzgitter (65,85).

Auch dank Cholewa gewann Oker/Salgitter die Landesligameisterschaft (600,95). Die SG kam auf 569,05 Punkte und distanzierte Jork/Stade (547,35), USC Braunschweig (537,30) und den TuS Zeven (462,65) deutlich auf die folgenden Ränge. Der Einbecker SV (406,05) steigt als Sechster in die Landesklasse ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am zweiten Wettkampftag in Braunschweig hatte die Startgemeinschaft noch den zweiten Platz belegt. Die TG Oker/Salzgitter siegte mit 200,90 Punkten, die Nordenhamer landeten mit guten 192,25 Punkten dahinter. Kleiner Wermutstropfen: „Wir haben in Braunschweig sogar drei Punkte verschenkt“, meinte Stelling. Gleich zweimal waren seine Schützlinge im Sprung gestürzt.

Wie stark die beiden topplatzierten Mannschaften sind, hatte sich schon in Braunschweig am Vorsprung vor den anderen Teams gezeigt : Der TuS Jork/Stade belegte mit 176,60 Punkten Rang drei, Braunschweig mit 176,15 Punkten Rang vier, Zeven mit 165,40 Punkten Rang fünf und Einbeck mit 135,90 Punkten Rang sechs.

David Rutzen landete in der Tages-Einzelwertung auf Platz zwei mit 65 Punkten, Kevin Filzmoser mit 60,40 Punkten auf Rang drei. Maximilian Völker belegte Platz fünf mit 58,30 Punkten.

Die Leistungen der Startgemeinschaft wurden in diesem Jahr überschattet von der schweren Verletzung von Stefan Elver. Der Nordenhamer Top-Turner riss sich am ersten Wettkampftag in Weende beim Bodenturnen die Achillessehne im rechten Bein und zog sich zudem einen Knochenbruch im linken Fuß zu.

Aber auch mit ihm wäre der Titel wohl nicht drin gewesen. „Da hätte Oker/Salzgitter bei einem der drei Wettkämpfe schon einen missratenen Tag erwischen müssen“, sagte Wolfgang Stelling. Stolz ist der Trainer auch deswegen, weil die SG das jüngste Team stellte. Maximilian Völker ist mit 20 Jahren der Älteste – alle anderen sind 18 Jahre alt oder jünger.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.