WESERMARSCH WESERMARSCH/NG - Tischtennis, 2. Bezirksklasse: SV OfenerdiekSV Brake 5:9. Der Gastgeber, ohne seine Nummer eins, Norbert Instinske, war leicht ausrechenbar. Hart umkämpft mit je zwei Punkten Abstand im fünften Satz waren die Eingangsdoppel (Bilanz: 1:2). Nach Durchgang eins war die 6:3-Führung vorentscheidend. SVB: Wolfgang Grimm/Frank Dubberke (1), Torben Hampel/Christian Ramke (1), Frank Dubberke/Ulrich Hassel, Grimm (1), Hampel (1), Dubberke (2), Weigert (1), Ramke (2), Hassel.

GVO Oldenburg – TV Esenshamm 9:0. Mit letztem Aufgebot, zwei Stammspielern, einem Akteur aus der zweiten und drei Spielern aus der dritten Mannschaft, war nichts zu holen. Mannschaftsführer Jens Rüscher lobte die tolle Einstellung der Ersatzspieler. TVE: Jens Rüscher/Lars Reisüber, Matthias Poppe/Michael Knebel, Ole Büsing/Nils Büsing, Rüscher, Reisüber, Poppe, Knebel, O. Büsing, N. Büsing.

SV Eintracht Oldenburg II – TTV Brake 5:9. In diesem Kellerduell fuhr der TTV Brake einen Pflichtsieg beim punktlosen Tabellenletzten ein. Vier Partien gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen (Bilanz: 2:2). Die knappe Braker Führung zur Halbzeit mit 5:4 wurde danach weiter ausgebaut. TTV: Thorsten Dannemeyer/Jens Leiminer, Frank Meißner/Dieter Puhlemann, Jens Meißner/Jens Rosenbrock (1), Dannemeyer (2), F. Meißner (1), Leiminer (2), J. Meißner (1), Rosenbrock (1), Puhlemann (1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TTG Jade II – SW Oldenburg V 9:7. Der Aufsteiger entwickelt sich zu einem Favoritenschreck. Nachdem dem Überraschungserfolg gegen den Hundsmühler TV IV, wurde ein weiteres Team besiegt, das oben mitmischt. Nach dem 1:2-Rückstand nach den Doppeln behauptete Jade eine knappe Führung mit 5:4 bis zur Halbzeit. Nachdem die TTG drei Spiele im fünften Satz verlor, war der Sieg im vorletzten Einzel von Maik Odrian nach 0:2-Satzrückstand enorm wichtig für den Gesamtsieg. TTG: Tim Odrian/Jan-Gerd Sommer (1), Wolfgang Böning/Roman Krieger, Ralf Rüthemann/Maik Odrian (1), Sommer (1), T. Odrian (2), Böning (1), R. Rüthemann (1), M. Odrian (1), Krieger (1).

TTV Brake – SV Ofenerdiek 6:9. Der Gast trat mit seiner Nummer eins, Instinske, an. Auch wenn dieser verletzungsbedingt seine Spiele verlor, so war das Nichtaufrücken der anderen Akteure schon ein Vorteil für den SV. Für den Aufsteiger und Tabellenachten war mehr drin, denn drei Einzel gingen im fünften Satz an die Gäste. TTV: Dannemeyer/Leiminer (1), F. Meißner/Michael Peters, J. Meißner/Nils Köhler, Dannemeyer (1), F. Meißner (1), Leiminer, J. Meißner (1), Peters (1), Köhler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.