Wesermarsch Die Tischtennisspieler der TTG Jade haben am Wochenende das Wesermarsch-Derby der 1. Bezirksklasse beim SV Brake mit 9:4 gewonnen. Der Elsflether TB setzte seine Erfolgsserie mit einem 9:2-Sieg beim TTC Oldenburg fort. Dagegen riss die Erfolgsserie des TTC Waddens II mit einem 5:9 bei BW Bümmerstede II. Zuvor hatten die Butjenter den DSC Oldenburg mit 9:3 besiegt.

1. Bezirksklasse: DSC Oldenburg - TTC Waddens II 3:9. Die TTCer traten ohne Pawel Sobczyk an, dafür kam erstmals Niklas Stoffers im Herrenbereich zum Einsatz. Die Gäste führten nach den Doppeln mit 2:1. Nur die Youngster Damian Rychlicki/Niklas Stoffers hatten ihr Spiel abgeben müssen. Im Einzel unterlag Michael Burhop dem gut aufgelegten Ingmanns im Entscheidungssatz mit 12:14. Er hatte zwei Matchbälle vergeben. Die Mitte mit Sascha Lehmann und Christoph Szelinski holte den Vorsprung zum 5:2 heraus. Den baute der ETB sogar auf 7:2.

Niklas Stoffers überzeugte mit dem 3:1 gegen den erfahrenen Kutzky. Damian Rychlicki setzte sich im Entscheidungssatz mit 13:11 durch. In der Spitzenpartie gegen Alexander Steiner legte Burhop eine 2:0-Satzführung vor. Doch die Partie ging über die volle Distanz – vier Sätze gingen in die Verlängerung. Burhop gewann Satz fünf 14:12. Danach fand Steffen Heber gegen den offensiven Noppenspieler Ingmanns nicht zu seinem Spiel. Er verlor in vier Sätzen. Den Matchpunkt holte Sascha Lehmann in drei Sätzen gegen Dieter Rache.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TTC II: Steffen Heber/Sascha Lehmann (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski (1), Damian Rychlicki/Sascha Lehmann, Burhop (1), Heber (1), Lehmann (2), Szelinski (1), Rychlicki (1), Stoffers (1).

TTC Oldenburg - Elsflether TB 2:9. Die Gäste gewannen auch ohne David Siefke und den langzeitverletzten Hartmut Behrje beim Tabellensechsten souverän. Die Ersatzspieler Heinz-Hermann Buse/Daniel Jungmann verloren ihr Doppel in fünf Sätzen. Im Einzel unterlag der 15-jährige Jungmann dem erfahrenen Stefan Elsner. Nach 2:40 Stunden war der Sieg unter Dach und Fach. Die Tabellensituation hat sich für die Huntestädter verbessert. Elsfleth hat 14:0 Punkte. Hartnäckigster Verfolger ist der TuS Wahnbek (5:3 Zähler). Dann folgt der TTC Waddens II mit 6:4 Zählern.

ETB: Christian Schönberg/Stephan Radke (1), Thorsten Hindriksen/Domenik Felker (1), Heinz-Hermann Buse/Daniel Jungmann, Schönberg (2), Hindriksen (2), Radke (1), Felker (1), Buse (1), Jungmann.

Blau-Weiß Bümmerstede II - TTC Waddens II 9:5. Die Gäste reisten zum Tabellenzweiten ohne die verletzten Lehmann und Sobczyk. Für sie spielten Stoffers und Holger Beermann. Nach den Doppeln lag Waddens 1:2 zurück. Burhop/Szelinski hatten in drei Sätzen gewonnen, Rychlicki/Stoffes unglücklich im Fünften verloren (13:15).

Heber gelang dann ein 3:0 gegen Niklas Ackermann, dessen Vorhandtopspin wirkungslos blieb. Burhop fand dann keine Mittel gegen die unorthodoxen Rückhandschläge seines Gegenübers Cordes (1:3). Dann sorgten Szelinski und Rychlicki für die 4:3-Führung. Holger Beermann hatte Pech: Er verlor beim 0:3 zwei Mal mit 11:13. Niklas Stoffers verspielte eine 2:0-Satzführung. Bümmerstede führte vor dem zweiten Durchgang mit 5:4.

Anschließend sicherte sich Burhop den Sieg gegen Ackermann mit sicherem Block und Konterspiel, obwohl er schon mit 1:2 Sätzen zurückgelegen hatte. Heber fand am Nebentisch kein Rezept gegen den starken Cordes. Einen harten Kampf lieferte sich Szelinski mit dem entfesselt angreifenden Völkel. Satz zwei verlor Szelinski mit 18:20. In Satz vier wehrte er vier Matchsbälle ab und gewann den Satz nach einem kuriosen Fehlaufschlag seines Gegners mit 12:10. Doch Völkel siegte im Fünften mit 11:5 und brachte Szelinski damit die erste Saisonniederlage (7:1) bei. Anschließend verloren auch Rychlicki und Stoffers. Der TTC nimmt mit 6:4 Punkten Rang vier in der Tabelle ein.

TTC II: Burhop/Szelinski (1), Heber/Holger Beermann, Rychlicki/Stoffers, Burhop (1), Heber (1), Szelinski (1), Rychlicki (1), Stoffers , Beermann.

TTV Brake - TTG Jade 4:9. Den Kreisstädtern fehlten Matthias Büsing und Frank Meißner. Für sie spielten Fabian Ostendorf-Walter und Bernd Grube. Die Gäste reisten ohne Tim Odrian und Hans-Jörg Diers an. Für sie sprangen Phillipp Tran und Noel Papageorgiou in die Bresche. Die Gäste konnten den Ausfälle dank der Spieler aus der Jungen-Niedersachsenliga besser verkraften.

Dennoch führten die Hausherren nach den Doppeln 2:1. Aber die Gäste gewannen im ersten Durchgang alle sechs Einzel. Stark: Jades Turhan Zivku hatte im Spiel gegen Thorsten Dannemeyer beim Stand von 6:10 im Fünften eine Auszeit genommen –und den Satz noch mit 12:10 gewonnen. Noel Papageorgiou (TTG) bog einen 1:2-Satzrückstand gegen Fabian Ostendorf-Walte in einen Sieg um. Im zweiten Abschnitt feierten die Braker Rainer Hasse (gegen Zivku) und Dannemeyer (gegen Andre Puncken) zwar glatte Siege, aber mehr war nicht drin. Bei 0:10 Punkten haben die Kreisstädter fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

TTV: Rainer Haase/Jens Meißner (1), Thorsten Dannemeyer/Bernd Grube, Jens Leiminer/Fabian Ostendorf-Walter (1), Hasse (1), Dannemeyer (1), J. Meißner, Leiminer, F. Ostendorf-Walter, Grube; TTG: Turhan Zivku/Philipp Tran (1), Andre Puncken/NoelPapageorgiou, Volker Schwob/Jan Müller, Schwarting, Zivku (1), Puncken (1), Tran (2), Schwob (2), J. Müller (1), Papageorgiou (1).

TTG Jade - Hundsmühler TV IV 3:9. Für Diers und Odrian spielten diesmal Thorsten Büsing und Wolfgang Böning, die gleich mal als Doppel punkteten. Zivku/Puncken verloren dagegen in fünf Sätzen, während Puncken im Einzel gegen Gerd Marks in fünf Sätzen erfolgreich war. Dann zogen die Gäste davon.

Zwar bestätigte Puncken seine gute Form mit dem Sieg gegen Arno Kampen, aber Thorsten Büsing (gegen Lutz Thormählen) und Turhan Zivku (gegen Gerd Marks) verloren in fünf Sätzen. Dabei hatte Rechtshänder Zivku seine Vorbildfunktion vergessen – er hatte mit der linken Hand gespielt. Das rächte sich. Die TTG Jade ist mit 5:9 Punkten Neunter.

TTG: Zivku/Puncken, Schwob/Müller, Thorsten Büsing/Wolfgang Böning (1), Zivku, Puncken (2), Schwob, J. Müller, Büsing, Böning.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.