WESERMARSCH Tischtennis, Herren, Bezirksliga: TTG JadeMTV Jever V 9:7. Im Spiel der bisher sieglosen Teams entwickelte sich ein spannendes Duell, mit acht Fünfsatzentscheidungen (Bilanz). das Kellerduell dauerte drei Stunden und 15 Minuten. Der Auftakt mit den Doppeln hätte besser verlaufen können. Während Marcus Barghorn/Turhan Zivku gewannen, verloren Tammo Müller/Jan Müller und Hans-Jörg Diers/Andre Puncken, jeweils im fünften Satz.

Spannend ging es im oberen Paarkreuz weiter. Diers verlor im fünften Satz gegen Rothenhäuser. Puncken stellte nach 0:2-Satzrückstand gegen Hinrichs sein Spiel um, musste aber zunächst im dritten zwei Matchbälle abwehren, ehe mit dem 14:12-Erfolg im fünften Satz belohnt wurde. In der Mitte gewann Barghorn relativ sicher und T. Müller bezog eine Niederlage. Mit den Einzelerfolgen in fünf Sätzen durch J. Müller mit 15:13, und Zivku mit 11:3 ging die TTG bei Halbzeit erstmals mit 5:4 in Führung.

Doch die Ernüchterung folgte schnell. Glatte 0:3-Niederlagen im oberen Paarkreuz von Diers und Puncken sorgten für den erneuten Rückstand (5:6), ehe der Rückstand durch das 0:3 von Barghorn sogar auf 5:7 anwuchs. T. Müller geriet nach einer 2:0- Satzführung noch in ungewohnte Schwierigkeiten, hatte aber im fünften Satz mit 12:10 das bessere Ende für sich. Der 3:0-Sieg von J. Müller brachte für die TTG den 7:7-Ausgleich und dank Zivkus, der einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Erfolg umwandeln konnte, die 8:7-Führung. Im Schlussdoppel zeigten dann T. Müller/J. Müller Nervenstärke und stellten in vier Sätzen den ersten Saisonsieg sicher, was Hoffnungen auf den Klassenerhalt aufkeimen lässt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TTG: Tammo Müller/Jan Müller (1), Hans-Jörg Diers/Andre Puncken, Marcus Barghorn/Turhan Zivku (1), Diers, Puncken (1), Barghorn (1), T. Müller (1), J. Müller (2), Zivku (2).

VfL Edewecht – Blexer TB 8:8. Der Blexer TB führte nach den Doppeln mit 2:1. Dabei bogen Michael Burhop und sein Ersatzspieler Matthias Büsing, der für den langzeitverletzten Jürgen Reimers einsprang, einen 0:2-Satzrückstand noch um. Im oberen Paarkreuz mussten dann Werner Dorn und Pawel Sobczyk die Segel streichen, was das mittlere Paarkreuz mit Rainer Gallasch und Andreas Guhse wieder wettmachten. Michael Burhop gewann dann nach 1:2-Satzrückstand und sorgte für die 5:4-Führung des BTB.

In der Spitzenbegegnung konnte sich Dorn in drei Sätzen gegen Trost behaupten. Auch Sobczyk begann mit einer 2:0-Führung gut gegen Warnken, musste dann aber doch eine Niederlage einstecken. Wichtig war anschließend der Fünfsatzsieg von A. Guhse zum 7:6-Zwischenstand. Nach den beiden Niederlagen im unteren Paarkreuz sicherten Dorn/A. Guhse das Remis.

BTB: Werner Dorn/Andreas Guhse (2), Pawel Sobczyk/Rainer Gallasch, Michael Burhop/Matthias Büsing (1), Dorn (1), Sobczyk, Gallasch (1), A. Guhse (2), Burhop (1), Büsing.

2. Bezirksklasse: SV OfenerdiekElsflether TB II 1:9. Für den Aufsteiger aus Elsfleth war der Tabellenletzte Ofenerdiek der zu Beginn der Saison sein Team wegen mehrerer Spielerabgänge neu formieren musste, kein Maßstab. Erst nach einer 7:0-Führung verlor Matthias Dammann trotz 2:0-Satzführung sein Match zum Ehrenpunkt für die Gastgeber.

ETB II: Heinz-Hermann Buse/Marcel Bethke (1), Dirk Oeltjen/Hauke Hinz (1), David Siefke/Matthias Dammann (1), Buse (2), Siefke (1), Oeltjen (1), Hinz (1), Bethke (1), Dammann.

Oldenburger TBSV Brake 9:3. Auch die Kreisstädter mussten die Spielstärke des Aufsteigers neidlos anerkennen. In den Einzelbegegnungen ging es bei fünf Fünfsatzentscheidungen (Bilanz: 4:1) spannender zu, als der Endstand es am Ende belegte. Wolfgang Grimm setzte sich in der Spitzenbegegnung mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Schmitz durch.

SVB: Frank Weigert/Tim Woriescheck, Wolfgang Grimm/Ulrich Hassel (1), Frank Dubberke/Wilfried Manzke, Grimm (1), Dubberke, Weigert, Woriescheck (1), Hassel, Manzke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.