Wesermarsch Die beiden Frauen-Fußballteams aus der Wesermarsch trumpfen als Aufsteiger in die Bezirksliga-Mitte weiter groß auf. Der TSV Abbehausen hat nach dem 4:2-Heimerfolg am Wochenende gegen Stenum die Tabellenführung übernommen. Punktgleich lauert der SV Brake auf dem dritten Rang.

TSV Abbehausen - VfL Stenum 4:2 (1:2). Mit der Leistung in der ersten Halbzeit waren die beiden TSV-Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler nicht einverstanden. „Wir haben viele Fehler im Aufbauspiel gemacht“, so Ahlers, der zudem die richtige Einstellung bei seinem Team vermisste. Zwar brachte Chiara Böschen die Abbehauserinnen mit 1:0 in Führung (17.), doch danach bestimmten die Gäste das Geschehen. Der 1:2-Pausenrückstand hätte auch noch höher ausfallen können.

In der Halbzeitpause berappelten sich die Abbehauserinnen aber. „Wir haben in der zweiten Hälfte wesentlich druckvoller gespielt. Die Aktionen waren flüssiger, und wir waren auch in den Zweikämpfen agiler“, so Ahlers. Zur Matchwinnerin avancierte Chiara Böschen, die mit einem lupenreinen Hattrick die Partie drehte und den 4:2-Endstand herstellte. „Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg auch verdient“, meinte Ahlers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Chiara Böschen (17.), 1:1, 1:2 Katrin Stefanski (34., 43.), 2:2, 3:2, 4:2 Chiara Böschen.

TSV: Laura JanßenSabrina Hannebohn, Nathalie Mertens, Chiara Böschen, Samantha Müller, Julia Kruse, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Sarah Joachimsthaler, Alkje Detmers, Sarah Bruns. Eingewechselt: Sarah Kruse, Kea-Sophie Klein und Tamara Fortkamp.

SV Brake - SV RW Damme 5:2 (4:1). Trainer Jonny Peters sah zwei grundverschiedene Halbzeiten seiner Mannschaft. Den ersten Durchgang bestimmten die Kreisstädterinnen nach Belieben. Sie gingen mit 4:0 in Führung. Im Mittelfeld ackerte Kerryn Heise vorbildlich, und vorne traf die angeschlagene Jennifer Corssen. „Wir hätten auch noch höher führen können“, meinte Peters.

Das 1:4 der Gäste in der Nachspielzeit der ersten Hälfte schien nur ein Schönheitsfehler zu sein. Doch nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Brake baute ab, Damme drehte auf. Nach dem Treffer zum 2:4 hatten die Rot-Weißen bei einem Strafstoß sogar die große Chance, endgültig wieder in die Partie zurückzukommen – doch sie vergaben ihn. In der Nachspielzeit machte Jennifer Corssen mit ihrem dritten Tor des Tages den Sack zu. „Die Mannschaft macht mich jede Woche immer wieder stolz“, lobte Peters seine Schützlinge nach 13 Punkten aus fünf Spielen – als Aufsteiger.

Tore: 1:0 Kerryn Heise (9.), 2:0 Jennifer Corssen (19., Foulelfmeter), 3:0 Selina Schinkel (29.), 4:0 Jennifer Corssen (45.), 4:1, 4:2 Kathrin Oevermann (45.+1, 55.), 5:2 Jennifer Corssen (90.+1).

SVB: Isabell KrummackerLena Kemmeries, Liza Seelemeyer, Kira Rostalski, Jennifer Corssen, Monika Maria Slota, Selina Schinkel, Kerryn Heise, Sarina Büsing, Katarina Dzambas, Anna Bartsch. Eingewechselt: Angelina von Waaden, Irina Katzendorn und Emina Omerbasic.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.