ABBEHAUSEN ABBEHAUSEN/JM - Auf einem guten Weg befindet sich die Fußballsparte des TSV Abbehausen. Das wurde am Montagabend bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung deutlich. Kein Wunder, dass sich alle Mitglieder der Führungsriege über ein einstimmiges Votum freuen konnten.

Vorsitzender bleibt Reiner Gebauer. Zum Vorstand gehören darüber hinaus Uwe Schlack (2. Vorsitzender), Harald Renken (Technischer Leiter für die 1. Mannschaft und Kassenwart Herren), Uwe Folkens (Jugendleiter), Klaus Eckardt (2. Jugendleiter), Sven Schlickmann (Schiedsrichterobmann), Helmut Pfitzner (2. Schiedsrichter-Obmann) und Winfried Korter (Kassenwart Jugend). Uwe Milz übernimmt das neue Amt des sportlichen Leiters für den Jugendbereich. Vakant blieb der Posten des Technischen Leiters im Herrenbereich. Eine Vakanz mit tragischem Hintergrund: Der frühere Amtsinhaber Jürgen Thien ist im vergangenen Monat verstorben. „Es wird ganz schwer, diese Lücke wieder zu schließen“, sagte Gebauer.

Die sportliche Bilanz des vergangenen Jahres kann sich sehen lassen. Die A- und die C-Junioren schafften den Aufstieg in die Kreisliga. In der 1. Kreisklasse ist der TSV mit seiner 2. Mannschaft vertreten, die in der kommenden Saison zu einem Sammelbecken für talentierte junge Spieler umgewandelt werden soll. Lediglich die 1. Mannschaft bereitete dem Vorstand wegen eines verkorksten Saisonstarts zunächst einige Sorgen. Aber inzwischen ist das Saisonziel, die Meisterschaft, wieder in greifbare Nähe gerückt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen hohen Stellenwert hat bei den Abbehauser Kickern auch der Mädchenfußball. Drei Mädchenmannschaften nehmen an Punktspielen teil. In der kommenden Saison will Trainer Rainer Heidemann wieder eine Frauenmannschaft ins Rennen schicken.

Auch bei den Jugendlichen reißt der Zulauf nicht ab. Es gibt 16 Teams von den G- bis zu den A-Junioren. Wegen der rasanten Entwicklung reichen die beiden TSV-Plätze nicht mehr aus. Wie Gebauer mitteilt, will der Verein deshalb den Bolzplatz wieder herrichten und die Drainage erneuern. Dieses Vorhaben will der TSV aus eigener Tasche finanzieren.

Für Gebauer ist es übrigens die letzte Amtszeit als Vorsitzender der Abteilung. Er kündigte an, dass er in zwei Jahren für einen Jüngeren Platz machen will.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.