WESERMARSCH Fußball, Männer, Kreisliga IV: TSV AbbehausenFC FW Zetel (Sonntag, 10. April, 15 Uhr, Hinspiel: 0:1). Der Spielplan ergab, da mit dem SV Göden und RW Tettens das Heimrecht getauscht wurde, die ungewöhnliche Situation. An diesem Sonntag bestreitet der TSV Abbehausen sein letztes Heimspiel in dieser Saison. „Wir wollen uns mit einem sehenswerten Spiel verabschieden, denn wir haben Platz drei fest im Visier“, betonte Trainer Harald Renken, der Stefan Marek wieder im Kader hat, dafür auf Daniel Herr (ortsabwesend) verzichten muss. Dafür dürfte André Böse von Beginn an spielen.

TuS VarelAT Rodenkirchen (Sonntag, 15 Uhr, Hinspiel: 0:3). Ein ähnliches Ergebnis wie im Hinspiel und der Nachbar 1. FC Nordenham wäre zu großem Dank verpflichtet. Aber die Voraussetzungen für den AT Rodenkirchen, den Hinspielsieg gegen den Tabellenführer zu wiederholen, sind nicht gut. Tobias Grube und Nils Eisenhauer, für den Daniel Brehmer ins offensive Mittelfeld gehen wird, fallen nach ihren Roten Karten aus. „Über das Verhalten im Spiel gegen den VfL Wilhelmshaven wegen der fünf Platzverweise ist Fraktur geredet worden“, berichtete ATR-Trainer Hans-Hermann Blohm, der sich in Varel mit seinem Team dennoch nicht verstecken will.

RW Tettens – 1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr, Hinspiel: 0:6). Nach dem Gewinn des NWZ-Wesermarsch-Cups ist die Stimmung und die Zuversicht, den TuS Varel noch abzufangen, noch weiter angewachsen. „Wir wissen um die Schwere der Partie in Tettens und dürfen uns nicht auskontern lassen. Aber wir müssen eben jedes Punktspiel gewinnen, um Meister zu werden“, bringt es Trainer Sven Schmikale auf einen einfachen Nenner. Bis auf Milad Ibrahim (Abitur) ist der gesamte Kader an Bord.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga V: SC OvelgönneSG SW Oldenburg (Sonntag, 15 Uhr, Hinspiel: 0:3). Auch wenn der zweite Saisonsieg vor einer Woche gegen den FSV Westerstede überraschte, zuletzt zeigte der SC Ovelgönne eine gute Form. Vielleicht kann der Tabellenletzte erneut vor eigenem Publikum gewinnen. „Vor etwas mehr als zwei Wochen im Hinspiel hatten wir bei der SG ganz gut ausgesehen“, betonte SCO-Trainer Ralf Decker, „wenn man die ersten zwanzig Minuten abzieht“, ergänzte er. Da führten die Oldenburger mit 2:0. Das soll diesmal verhindert werden. Glenn Miller (arbeiten) fehlt, dafür ist Torwart Richie Werner zurück.

Kreisliga VI: TSV Ippener – SpVgg Berne (Sonntag, 14 Uhr; Hinspiel: 0:1). Der Gastgeber hat als Schlusslicht vor einer Woche mit 4:2 beim SV Hicretspor Delmenhorst sein erstes (!) Punktspiel gewonnen. Für Bernes Trainer Uwe Neese ein Grund mehr zu warnen. „Mannschaften, die unten stehen, liegen uns nicht“, denkt er noch an die 0:1-Niederlage beim GW Kleinenkneten zurück, dem Vorletzten der Liga, der damit damals einen Sieg mehr als der TSV auf sein Konto bekam. Den Kampf annehmen und nicht zu kompliziert die Angriffe aufbauen, gibt Neese, der auf Arne Lavarentz (privat verhindert) und eventuell auch Henning Diers (verletzt) verzichten muss, seinen Spielern mit auf den Weg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.