WESERMARSCH WESERMARSCH/JAN - Fußball, Kreisliga IV: TSV AbbehausenSG Burhave/Stollhamm (Sonntag, 28. April, 15 Uhr; Hinspiel: 5:1). Enttäuscht zeigte sich TSV-Trainer Harald Diekmann über die späte Entscheidung in der Trainerfrage gegen sich und für das Duo Harald Renken/Jörg Frerichs – die NWZ berichtete. „Ich hatte Anfragen, die ich aber wegen der offenen Situation zurückgestellt hatte“, so der Trainer des Tabellenfünften. „Aber ich bin Profi und will mit dem TSV so viel wie möglich noch erreichen“, gibt sich Diekmann kämpferisch. So ist sogar noch Platz zwei und die Relegation möglich, wofür ein Sieg im Wesermarschderby natürlich Pflicht ist. Fehlen werden Daniel Schönig, Nils Eisenhauer und Erhan Turan.

Die Liste der Ausfälle beim Tabellenvorletzten Burhave/Stollhamm ist erheblich länger, entsprechend deutlich ist auch die Außenseiterposition. „Ich hoffe, der Derbycharakter motiviert uns, denn eigentlich haben wir nur noch Pflichtaufgaben zu erfüllen“, so Spielertrainer Nico Verhoef angesichts des so gut wie sicheren Abstiegs. Ob Verhoef bei der SG bleiben wird, darf bezweifelt werden.

1. FC Nordenham II – TV Neuenburg (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel 1:2). „Der Klassenerhalt ist noch nicht perfekt, daher müssen wir so ein Spiel wie gegen Neuenburg unbedingt gewinnen“, betonte Spielertrainer Matthias Janßen, der auf Benjamin Bliefernich verzichten muss, dafür aber auf Daniel Claasen, Thomas Rüthemann und Tuncay Babacan erneut zurückgreifen kann. Janßen hofft gegen die unbequemen, um einen Punkt besser gestellten Gäste auf den Heimvorteil.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga V: SV Brake II – TuS Lehmden (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 1:1). Marcel Silva und Nils-Ole Rückoldt stehen wieder zur Verfügung, aber die personelle Situation beim Tabellenfünften hat sich nicht grundlegend verbessert. Dennoch ist das Team von Günter Wöhler gegen den Siebtplatzierten favorisiert.

Kreisliga VI: SpVgg BerneDelmenhorster BV (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 0:0). Der Gast gilt als routiniert, doch Berne sollte auf eigenem Platz in der Lage sein, gegen den Tabellenelften mit einem Sieg den dritten Rang zu verteidigen. Christian Lichtner (verletzt), Sasan Taheri (privat verhindert) und Marco Praekel (Urlaub) fehlen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.