Nordenham Beim 1. FC Nordenham hat sich einiges verändert. Die erste Mannschaft spielt in dieser Saison in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft darf in der Kreisliga IV ran, also just in jener Klasse in der die Erste in der vergangenen Saison den Titel holte. Und dass die Zweite dort spielen darf, verdankt sie der Nordenhamer Dritten, die im vergangenen Jahr einen Aufstiegsplatz in der I. Kreisklasse belegt hat.

Weil Nordenhams Dritte lieber in der 1. Kreisklasse weiterspielen wollte, entschied sich der Verein dazu, die Reserve als Unterbau der Bezirksliga-Mannschaft zu etablieren. Bemerkenswert: Die Zweite belegte in der vergangenen Saison Platz elf in der 1. Kreisklasse – von 13 Mannschaften.

Junge Mannschaft

Aber die jetzige Reserve lässt sich nicht mit der des Vorjahres vergleichen. „Wir werden eine sehr junge Mannschaft ins Rennen schicken“, sagt Trainer Erkan Özcan. Seine Elf setzt sich in Teilen aus Spielern der alten Zweiten, einigen Spielern der Ersten und gleich sechs A-Jugendlichen, die hochgezogen worden sind, zusammen. Außerdem hat sich noch Oktay Both vom TSV Abbehausen den Nordenhamern angeschlossen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weil bei den Planungen zur Saison 2013/2014 längst nicht alles glatt lief, musste Özcan in den ersten Wochen der Vorbereitung auf Freundschaftsspiele verzichten. „Wir haben es verpasst“, sagt Özcan, „und das ist sehr negativ für meine Mannschaft.“ Erst in der letzten Woche vor dem Saisonstart konnte er sich ein Bild vom Wettkampfverhalten seiner Elf machen – auf Kreisliga-Ebene dürfte dies wohl ein Novum sein.

Weil seine Elf sehr unerfahren und noch längst nicht eingespielt sei, backt Özcan kleine Brötchen. Zwar wäre ein einstelliger Tabellenplatz ein sehr großer Erfolg, aber letztlich habe der Klassenerhalt oberste Priorität, sagt er.

Neuaufbau schwierig

Auch Fußballobmann Horst Wulf weiß, dass Özcan vor einer Herkules-Aufgabe steht. „So ein Neuaufbau ist eine schwierige Sache“, sagt er. „Wir haben im Verein lange überlegt, ob wir es auch so machen. Aber ich bin mir sicher, dass es funktioniert, wenn alle mitziehen“, sagt Wulf.

Gleich am ersten Spieltag müssen die jungen Nordenhamer Farbe bekennen. Am Sonntag, 15 Uhr, gastieren sie bei der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor, die im vergangenen Jahr den Sprung von der Kreisklasse in die Kreisliga souverän gemeistert hat.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.