NORDENHAM

Nach dem 2:3-Anschluss brach der FCN kräftemäßig gegen den Verbandsligisten ein. Die 3:7-Niederage fiel zu hoch aus. NORDENHAM/HD - Im Testspiel des Fußball-Landesligisten 1. FC Nordenham gegen den Verbandsligisten FC Bremerhaven sah es 57 Minuten lang nach einer Überraschung aus, denn der FCN führte durch Tore von Thorsten Rohde, Fritz Lins und Meric Reshat mit 3:1. Erst danach setzte sich der kombinationssichere Gast entscheidend durch, münzte die spielerische Überlegenheit in Tore um und siegte mit 7:3.

Die Wende leitete bei Bremerhaven der Torhüter Jan-Michael Kutzner ein, der einen Freistoß von der Strafraumgrenze aus zum 2:3-Anschluss verwandelte. „Kutzner hat bei uns den schärfsten Schuss", begründete FCB-Trainer Norbert Riedel diese ungewöhnliche Maßnahme.

Sehr zufrieden war FCN-Spielertrainer Fritz Lins mit der Leistung seiner Mannschaft: „Auf unserer guten Leistung in den ersten 60 Minuten müssen wir aufbauen." Lins selbst agierte erstmals als Manndecker in der Abwehr. „Das soll auch in Zukunft so sein", betonte Lins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste aus Bremerhaven wechselten zur Pause sieben frische Spieler ein. Lins dazu: „Da konnten wir kräftemäßig nicht mehr gegenhalten.“ Im Tor stand bei den Gastgebern der 45-jährige Thorsten Wittje, der trotz der vielen Gegentore nicht enttäuschte. Das Training aufgenommen beim FCN hat wieder Mario Duhm. Er soll den zum TV Esenshamm gewechselten Mike Strahlmann in der Rückrunde im Tor ersetzen. Gegen den FCB überzeugten im Sturm Stefan Elver und Matthias Poppe durch ihre Schnelligkeit.

FCN: Wittje; Rohde, Wolf, Lins, Renken, Claasen (46. Walter), Zender, Templin (72. Bliefernich), Elver (72. von Oppen), Reshat (61. Tanriverdi), Poppe.

Tore: 0:1 Karaca (15.), 1:1 Rohde (17.), 2:1 Lins (30., Foulelfmeter), 3:1 Reshat (36.), 3:2 Kutzner (57.), 3:3 Pilipovic (59.), 3:4, 3:5 Bektas (73., 81.), 3:6 Günez (83., Foulelfmeter), 3:7 Pilipovic (85.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.