+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Entscheidung Der Bundesministerien
Reisewarnung für fast ganz Spanien – samt Mallorca

Rosenberg /Wesermarsch Titelverteidiger Ralf Look aus Großheide hat am Wochenende beim ersten Werfen der Championstour der Boßler ein Ausrufezeichen mit der Eisenkugel gesetzt. Nach einem makellosen Wettkampf siegte er in Rosenberg mit 1800 Metern. Rang zwei belegte Reiner Hiljegerdes aus Halsbek mit 1602 Metern, Rang drei Harm Weinstock aus Rahe mit 1585 Metern.

In der Frauenkonkurrenz standen Europameisterschaftsteilnehmerinnen auf den Podiumsplätzen. Den Sieg feierte Ulrike Tapken aus Müggenkrug mit 1235 Metern. Platz zwei belegte Martina Goldenstein aus Moordorf mit 1218 Metern. Auf Rang drei landete Andrea Blonn-Gerdes (Ostermarsch) mit 1216 Metern

Ralf Look bewies mit seiner überragenden Weite, dass er auch in dieser Saison zu den Favoriten zählt. Der Sieg ist der Lohn harter Arbeit. Seit Anfang August trainiert er zusammen mit seinem Bahnweiser Meinhard Müller. Look hat dabei auch den Start beim legendären „King of the Road“ im Oktober im Blick.

Keine Frage: Look warf in Rosenberg in einer eigenen Liga. Hiljegerdes und Weinstock führten die Verfolgergruppe an, in der sich die Werfer auf Augenhöhe befanden: Bernd-Georg Bohlken aus Grabstede wurde Vierter mit 1559 Metern, Ralf Klingenberg aus Rahe Fünfter mit 1555 Metern und Henning Feyen aus Ruttel Sechster mit 1547 Metern.

Der Boßel-Fachwart des Friesischen Klootschießer Verbands, Reiner Berends, war zufrieden. „Dass die Tourteilnehmer schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison so gute Leistungen abrufen, zeigt, dass sie sich gut vorbereitet haben.“

Pech hatte der Tourneuling Marcel Brunken. Der Mentzhauser belegte mit 1372 Metern den 13. Platz – nur acht Meter fehlten zum ersten Punktgewinn. Für Matthias Gerken aus Kreuzmoor lief es dagegen überhaupt nicht rund. Mit 1340 Metern belegte er Platz 17.

Knapp dahinter reihte sich der einzige Werfer aus dem Kreisverband Butjadingen ein: Mario Wefer aus Burhave landete in seinem Tourdebüt auf Platz 19 mit 1305 Metern. Etwas mehr hatte sich sicherlich Christoph Müller aus Kreuzmoor versprochen. Er musste mit 1239 Metern und Rang 21 vorliebnehmen. Wegen einer Fußverletzung fehlte sein Teamkollege Christian Runge.

In der Frauenkonkurrenz ergatterte Titelverteidigerin Ann-Christin Peters aus Ardorf mit 1059 Metern nur einen Punkt. Zwar lagen die Spezialistinnen mit der Eisenkugel vorne. Aber die Nachwuchs-Asse drängelten sich in die Punkteränge. Lea-Sophie Oetjen (Zetel-Osterende) landete mit 1192 Metern auf Platz vier, Feenja Bohlken aus Schweinebrück mit 1190 Metern auf Platz fünf.

Mit Jaane Bohlken (Rang sieben, 1138 m) und Astrid Hinrichs (Rang neun, 1113 m) landeten zwei weitere Schweinebrückerinnen in den Punkterängen. Tourneuling Brigitte Sanders aus Reitland schrammte um 13 Meter an den Punkterängen vorbei. Mit 1046 Metern belegte sie Platz 14.

Auch Annika Engberts aus Mentzhausen verdiente am Wochenende ihre ersten Sporen in der Championstour. Mit 946 Metern belegte sie Rang 21. Mit der Eisenkugel erlebt Sandra von Häfen seit jeher eine Achterbahnfahrt. Diesmal fand sich die Kreuzmoorerin mit 919 Metern und Platz 22 im unteren Drittel wieder.

„Die Leistungen in der Frauenkonkurrenz waren besser als noch vor zwei Jahren“, sagte Fachwartin Elfriede Berends. „Froh stimmt mich auch, das immer wieder Jugendwerferinnen den altbewährten Werferinnen Konkurrenz machen“, sagte sie.

  Der zweite Tourdurchgang beginnt am Sonntag, 4. September, um 9.30 Uhr in Fahne (Kreisverband Aurich).


  Mehr Bilder:   www.nwzonline.de/fotos/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.