ABBEHAUSEN Aus den Lautsprechern hämmerte „Wolle“ Petrys Hit „Das Spiel ist aus, Game over“. Dabei hatte das Spiel ohne Grenzen beim Klootschießer- und Boßelvereins Abbehausen seinen Höhepunkt noch gar nicht erreicht. Auf dem Parkplatz des Butjadinger Tor ging es nach dem Maibaumfest am Vorabend am Sonntagmorgen schon wieder mächtig zur Sache. Zehn Mannschaften versuchten unter Zeitdruck ihr Geschick und ihr Können zu beweisen.

Beim „Toilettensushi“ mussten die Spieler mit Besenstielen Toilettenpapierrollen von einer Getränkekiste zu einer anderen bugsieren sollten. Bei einem weiteren mussten Münzen über die Schulter in ein Planschbecken geworfen, das wie eine Dartscheibe in Felder aufgeteilt war. Zu den Höhepunkten der Spiele ohne Grenzen gehörten der Sackkarren-Parcours. Der Clou: Ein in der Sackkarre sitzendes Teammitglied musste sich verkleiden.

Für so manche unfreiwillige Dusche sorgte die Wasserpyramide. Dabei musste eine Pyramide aus Getränkekisten gebaut werden, wobei mit Wasser gefüllten Konservendosen die Stützen zwischen den Kisten bildeten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Moderator Andreas Jüchter spornte die Teilnehmer immer wieder zu Höchstleistungen an. Letztlich hatte das fünfköpfige Team I der Freiwilligen Feuerwehr Abbehausen die Nase vorn. Die Feuerwehrleute siegten von der Mannschaft der Kaufmannschaft Abbehausen/Ellwürden und vor dem Team des Veranstalters. Zudem nahmen die Mannschaften Jahneck 1 und 2, Jung-Deutschland, Jugendgruppe Kirchengemeinde , Top-Models, Feuerwehr 2, und die Schleuderballer teil

Das siegreiche Team konnte sich über fünf Eintrittskarten für ein Bundesliga-Fußballspiel von Werder Bremen freuen. Für den Zweit- und Drittplatzierten gab es Gutscheine für einen Brunch. Der 4. bis 6. Platz wurde mit Verzehrkarten einer Fastfoodkette belohnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.