Brake /Lemwerder Die Landesliga-Reserve des SV Brake ist endgültig in der Fußball-Kreisliga V angekommen. Die Elf der Trainer Tino Mathes/Timo Meischen feierte am Freitagabend einen 2:1 (1:0)-Sieg beim VfL Bad Zwischenahn und hat jetzt zehn Punkte auf dem Konto.

Dagegen musste sich der in der Stadtliga Bremen spielende SV Lemwerder mit einem Remis begnügen. Bei Tura Bremen II reichte es am Wochenende nur zu einem 3:3.

Kreisliga V: VfL Bad Zwischenahn - SV Brake II 1:2 (1:1). Die Teams lieferten sich von Beginn an ein kampfbetontes und intensives Duell. Die erste Chance vergab Brakes Olek Cebulski mit einem Heber. Kurz darauf hatten die Gäste Glück, dass Zwischenahn binnen weniger Sekunden drei Mal aussichtsreich vergab. „Danach haben sich die Mannschaften neutralisiert“, meinte Mathes. Doch in der 39. Minute leisteten sich die Gastgeber einen schweren Patzer: Hannes Köhler gewann einen wichtigen Zweikampf und bediente Fabian Heckl, der Zwischenahns Torwart Kai Böseler eiskalt tunnelte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel beherzigten die Braker die Forderung ihrer Trainer, den Abstand zwischen Abwehr und Angriff zu verringern. Zwar drückten die Gastgeber, aber Brakes Defensive stand. Und in der 64. Minute konterte der SVB perfekt: Hannes Köhler schloss nach einer schönen Kombination über Heckl und Cebulski erfolgreich ab.

Doch es wurde noch einmal spannend: Kurz vor Schluss entschied Schiedsrichter Chris Gerken nach einem vermeintlichen Foul Benjamin Grunerts an Achim Beeken auf Elfmeter für Zwischenahn, den Jan-Gerd Moldenhauer verwandelte (85.). Die Gastgeber warfen alles nach vorne und trafen auch – aber zum Glück für Brake verweigerte der Unparteiische dem Kopfballtreffer Dirk Delgers die Anerkennung (88.).

Mathes war zufrieden. „Wir haben verdient gewonnen, weil wir kaum Chancen zugelassen haben.“

Tore: 0:1 Heckl (39.), 0:2 Köhler (64.), 1:2 Moldenhauer (85., Foulelfmeter).

SVB: Kositz - Bosse (76. Mentz), Meyer, Grunert, Müller, Mau, Oberegger, Cebulski (64.), Tempel (68. Mohr), Köhler, Heckl (81. Hoppe).

Stadtliga Bremen: Tura Bremen II - SV Lemwerder 3:3 (1:3). Unbefriedigendes Unentschieden für Lemwerder: Drei Mal waren die Gäste in Führung gegangen, drei Mal glich Turas Reserve aus. Tim Kruse-Heidler schoss früh das 1:0 für die Gäste (10.). Kevin Kruses Ausgleichstor (35.) schien Lemwerder nicht zu stören: Schon in der 39. Minute antwortete Florian Radzun mit der erneuten Führung.

Doch die Gäste schlugen nach der Pause zurück: Ron Henke schoss das 2:2 (49.). Lemwerder schüttelte sich einmal und lag nur sechs Minuten später wieder vorne: Erneut hatte Kruse-Heidler getroffen.

Als dann in der 65. Minute ein Spieler Turas die Rote Karte sah, schien alles für Lemwerder zu laufen. Doch es kam anders: Alija Ahmetagic erzielte in der 68. Minute das 3:3 – und dabei blieb es.

„Wir haben zu früh das Fußballspielen eingestellt. Außerdem hat der alte Kunstrasenplatz unsere technischen Mängel gnadenlos aufgezeigt“, sagte Lemwerders Trainer Norman Stamer und sprach von einer gefühlten Niederlage.

Tore: 0:1 Kruse-Heidler (10.), 1:1 Krause (35.), 1:2 Radzun (39.), 2:2 Henke (49.), 2:3 Kruse-Heidler (54.), 3:3 Ahmetagic (68.).

SVL: Edler - Kruse-Heidler, Schulze, Radzun, Hermann, Begkondu, Jagels, Ohlzen, Wendorff, Turan, Yavuz

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.