NORDENHAM Julian Lachnitt vergibt eine Viertelstunde vor Schluss den Anschlusstreffer. Dem FCN fehlt nun auch das Glück.

von julian juhrs NORDENHAM - Einmal mehr blieb der so ersehnte Befreiungsschlag des 1. FC Nordenham aus. Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Landesligist FCN unterlag gestern dem TuS Esens phasenweise auch etwas unglücklich mit 1:3.

Allerdings kann diese Niederlage nicht allein am fehlenden Glück festgemacht werden. Es war schon von Beginn an ein deutlicher Unterschied hinsichtlich der Spielanlagen beider Mannschaften zu erkennen. Esens kombinierte einfach flüssiger, war schneller auf den Beinen und wohl auch frischer im Kopf. Bei allen FCN-Akteuren hingegen war schon ein gewisses Maß an Verkrampfung zu spüren. Sie leisteten sich unzählige Fehlpässe, agierten im Spielaufbau oft überhastet und standen in der Defensive ein ums andere Mal zu weit weg von den Gegenspielern. So konnten die Ostfriesen in einigen Situationen nur durch Fouls gestoppt werden. Eines davon hatte bereits in der sechsten Spielminute Folgen: Der agile Steven de Lege knallte den fälligen Freistoß aus gut 20 Metern unhaltbar für Torwart Thorsten Wittje in das linke obere Toreck.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im weiteren Spielverlauf konnte sich Nordenham dann bei seinem starken Keeper bedanken, dass der Rückstand nicht viel größer wurde. „Thorsten hat wie schon in den letzten Spielen bärenstark gehalten“, bescheinigte auch Mario Duhm seinem Vertreter eine tolle Leistung. Die einzige Chance für den FCN in Halbzeit eins besaß Spielertrainer Thorsten Rohde, der einen Kopfball nach einer Zender-Ecke an die Unterkante der Latte setzte. Bei anderen Mannschaften geht so ein Ding auch einmal rein. . .

Nach dem Wechsel flachte die Begegnung enorm ab. Esens schaltete einen Gang zurück und Nordenham ließ den unbedingten Siegeswillen vermissen. Erst nach dem 1:3 keimte wieder ein wenig Hoffnung auf, und als Denis Tanriverdi zwei Minuten später auch noch ein Elfmeter zugesprochen wurde, schien die Sensation plötzlich wieder möglich. Julian Lachnitt, der zuletzt so souverän verwandelt hatte, scheiterte jedoch am Gäste-Keeper und seinen Nerven. „Wenn der sitzt, ist hier noch alles möglich“, zeigte sich auch Youngster Timo Volkmann enttäuscht. Er sieht den momentanen Misserfolg seines Teams in dem zu spät vollzogenen Umbruch: „Wir haben so viele talentierte Jugendliche. Die hätten schon viel früher an die erste Herrenmannschaft herangeführt werden können.“

Um dies zu ermöglichen müssten aber Spieler der älteren Generation im Sinne der Mannschaft damit beginnen, etwas kürzer zu treten. . ,

FCN: Wittje; Kaliwoda, Wolf, Volkmann, Zelck, Renken (61. Fitschen), Rohde (84. Templin), Lachnitt, Elver (68. Tanriverdi), Zender, Lins.

Tore: 0:1 de Lege (6.), 0:2 Wysiecki (15.), 0:3 Blech (67.), 1:3 Lins (74.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.