Tettens Diese Jahreshauptversammlung des Klootschießer-Landesverbands Oldenburg werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Gaststätte „Hof von Wangerland“ in Tettens so schnell nicht vergessen. Die Grußworte der Ehrengäste hörten die Anwesenden erst nach rund 75 Minuten. Zuvor hatten die 35 Stimmberechtigten über eine neue Tagesordnung abstimmen müssen, weil moniert worden war, dass die Anträge auf der Tagesordnung nicht einzeln aufgeführt worden seien. Die neue Tagesordnung erreichte aber nicht die notwendige Zweidrittel-Mehrheit.

Es gab 26 Ja-Stimmen, sechs Gegenstimmen vom Kreisverband Friesischen Wehde und drei Enthaltungen vom Kreisverband Wilhelmshaven. Anschließend ging es hoch her. Sogar ein Abbruch der Versammlung schien möglich. Nach einer Pause, in der der Landesvorstand mit den Kreisvorsitzenden diskutierte, ging es nach der alten Tagesordnung weiter.

Neue Ideen

Gelobt wurde zunächst, dass der Verband das Kulturgut Heimatsport in den Dörfern pflegt und Brauchtum und Tradition aufleben lässt. Der FKV-Vorsitzende Jan-Dirk Vogts meinte zudem: „Wir müssen unseren Sport mehr herauskehren.“ Mit Workshops sollen neue Ideen erarbeitet und umgesetzt werden. Es sei wichtig, dass sich die Basis einbringe, hieß es.

Die scheidende Geschäftsführerin Kathrin Krutzsch wies eine gute Bilanz vor. Vor zwei Jahren war sie mit 79 Euro in der Kasse angefangen. Jetzt sind 6000 Euro in der Kasse. Dazu trugen auch Spenden bei. Ein Hackerangriff schlug in dieser Zeit mit 2300 Euro negativ zu Buche.

Zwei Anträge der Boßel-Fachwarte Erich und Heike Kuhlmann, mit denen sie das Eisenwerfen stärken wollten, wurde abgelehnt. Sie wollten zum einen einen Doppelstart der Werferinnen und Werfer bei Einzelmeisterschaften ermöglichen. Zum anderen wollten sie das Eisenwerfen in der Jugend fördern. Angenommen wurde hingegen der Antrag auf Zusammenlegung der Männer-Kreisligen Nord/West und Süd/Ost.

Derweil hielt der frühere FKV-Vorsitzende Rolf Blumenberg eine Laudatio auf den früheren Bahnweiser Rudi Milbrandt aus Stollhamm. Als Junge hat Milbrandt das Klootschießen in Waddens gelernt. Als Bahnweiser war er 24 Jahre aktiv. Rolf Blumenberg: „Der Kerl mit der gelben Jacke geht.“ Der 78-Jährige wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Landesverbandsboss Helmut Riesner übergab die Ehrenurkunde, einen Präsentkorb und die Ehrennadel.

Ehrennadel und Präsente

Ebenfalls eine Ehrennadel erhielt der Seefelder Eugen Böning. Der 85-Jährige hatte im Vorjahr nach 33 Jahren die Bahnweiserfahne in die Ecke gestellt. Präsentkörbe erhielten die ausgeschiedenen Vorstände Axel Kasper aus Westerscheps, Sören Bruhn aus Schweinebrück und Geschäftsführerin Kathrin Krutzsch aus Stollhamm.

Der Vorstand wurde einstimmig gewählt. Der 1. Vorsitzende Helmut Riesner wurde für zwei Jahre wiedergewählt. Neuer 2. Vorsitzender ist Frank Göckemeyer aus Stollhamm. Das Amt des 3. Vorsitzenden wurde nicht wieder besetzt. Das neue Amt Geschäftsführer Finanzen übernimmt Olaf Löhmannsröben. Der Neuenburger war bis vor zwei Jahren der Geschäftsführer im Landesverband. Neue Geschäftsführerin Verwaltung ist Gyde Riesner aus Diekmannshausen. Sie ist die Frau das Vorsitzenden. Im Amt bestätigt wurden der Boßelobmann Erich Kuhlmann aus Rastederberg und die Frauenwartin Heike Kuhlmann aus Grünenkamp. Gleiches gilt für den Feldobmann Stefan Bruns aus Waddens und den Jugendwart Detlef Müller aus Mentzhausen.

Das Stedingen-Schild für den punktbesten oldenburgischen Kreisverband beim FKV-Mehrkampf überreichte KLVO-Feldobmann Stefan Bruns dem Team aus Butjadingen (18980,04 Punkte). Er appellierte an die Versammlung, sich mehr um das Klootschießen zu kümmern. Dritter wurde erneut Stadland mit 12022,56 Punkten. Der Titelverteidiger Ammerland belegte mit 12567,4 Punkten Rang zwei. Nach vier Stunden war die Versammlung zu Ende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.