NORDENHAM Zu packenden Spielszenen kam es in den vergangenen drei Wochen bei der Hallen-Vereinsmeisterschaft der Tennis-Jugend im SV Nordenham. Es traten 49 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Gruppen gegeneinander an. Sie wurden jetzt für ihre sportlichen Erfolge mit Urkunden und Pokalen belohnt. „Besonders positiv war die Teilnahme vieler Anfänger, die hier erste Turniererfahrungen sammeln konnten“, sagte die Jugendwartin Angelika Schulz.

Celine Sedef verwies in der Gruppe U7-Kleinfeld Marlon Knötig auf den zweiten Platz. Justin Ehré kam auf Platz drei. Teresa Eger schnupperte in der Gruppe U8-Kleinfeld erste Turnierluft und sicherte sich sogleich den Siegerpokal. Lavinia Lins kam in dieser Gruppe auf Rang zwei gefolgt von Jonas Wittrock auf dem dritten und Ben Ehlers auf dem vierten Platz.

Die Spiele der Juniorinnen in der Gruppe U10 gewann Cinja Frenkel vor Rauschan Kloz und Sophie Pautsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gruppenjüngste der Juniorinnen U12-16, Lara-Marie Pankratz, setzte sich in drei Sätzen gegen die Zweitplazierte Kristin Guhse durch. Rebecca Lauterbach kam auf Rang drei, Louisa Heidemann zog in die Nebenrunde ein. Bei den Junioren der Gruppe U10 gewann Linus Brüggemann vor Kjell Behnke und Niklas Weers.

Den Sieg bei den Junioren U12 erspielte sich Moritz Gallasch. Er gewann vor Jannik Weers und Jorge Stähr. Sönke Ostendorf holte sich den Siegerpokal bei den Junioren U14-16. Leon Harms wurde Gruppenzweiter vor Noel Babatz. Niklas Kirsch musste in der Nebenrunde gegen Louisa Heidemann antreten. Die Nebenrunde entschied Louisa Heidemann für sich.

Die Spiele der Junioren U21 gewann Benjamin Buhr. Maximilian Eger erreichte Rang zwei vor Oliver Kolwitz auf Rang drei.

Das letzte Spiel der Vereinsmeisterschaft war ein Mixed-Doppel. Hier bezwangen Magdalena und Maximilian Eger die Gegenspieler Saskia Harms und Benjamin Buhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.