Friesland /Wesermarsch /Oldenburg-Land Mit dem 9. Spieltag haben die Landesliga-Schleuderballer am Wochenende ihre Hinrunde beendet. Nun geht es weiter mit einer Meisterschafts- und einer Abstiegsrunde. Klarer Favorit auf den Titel ist der BV Reitland, der die erste Saisonphase mit 18:0 Punkten abschloss.

In der Bezirksliga rehabilitierte sich der TSV Abbehausen II mit einem 3:0-Auswärtssieg beim bis dahin verlustpunktfreien TV Waddens. Am Spieltag zuvor waren die Grün-Gelben im Spiel beim Altenhuntorfer SV II noch mit einer gewissen Lustlosigkeit aufgefallen, um dem „drohenden“ Aufstieg entgehen zu können.

Landesliga: KBV Grünenkamp - TSV Abbehausen 0:11 (0:6). Der Tabellen-Vierte hatte gegen dezimierte Gastgeber keine Probleme. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

KBV Altjührden/Obenstrohe - Altenhuntorfer SV 5:3 (4:0). Den Grundstein zum Sieg legten die Hausherren im ersten Durchgang. Die 4:0-Führung konnte der ASV nicht mehr aufholen.

Mentzhauser TV II - BV Reitland 0:10 (0:4). Obwohl der MTV nur vier Stammspieler aufbieten konnte, trat er in voller Mannschaftsstärke an. Gegen den Hinrundenmeister war trotzdem kein Kraut gewachsen. Reitland hatte die Partie vor zahlreichen Zuschauern im Griff.

TV Schweiburg - TuS Grabstede 1:2 (1:1). Trotz Grabsteder Überlegenheit in der ersten Halbzeit hielt der TVS bis zur Pause ein 1:1-Unentschieden. Aber der starke Aufsteiger ließ im zweiten Abschnitt nicht locker und kam doch noch zu einem 2:1-Auswärtssieg.

KBV Grünenkamp II - Mentzhauser TV 0:9 (0:5). Beide Teams traten in Unterzahl an. Mentzhausen war dennoch klar überlegen und gewann hoch - er sicherte sich so den Vizetitel nach der Hinrunde.

Altenhuntorfer SV - KBV Grünenkamp 0:6 (0:3). Die Gäste zeigten insgesamt eine bessere Wurfleistung und gewannen verdient.

KBV Altjührden/Obenstrohe - TSV Abbehausen 0:4 (0:3). Durch gute Wurf- und Schockleistungen erspielte sich der TSV in der ersten Halbzeit eine 3:0-Führung. Der zweite Durchgang verlief enger, aber der Abbehauser Sieg geriet nicht in Gefahr.

Bezirksliga: TV Neustadt - BV Kreuzmoor 4:0 (1:0). Im Hinspiel holte Kreuzmoor seinen bislang einzigen Punkt. Auch im Rückspiel hielt der BVK eine Halbzeit lang gut mit, musste sich am Ende aber doch recht deutlich geschlagen geben.

TV Waddens - TSV Abbehausen II 0:3 (0:2). Der TSV war im Vergleich zum jüngsten, lustlos wirkenden Auftritt nicht wiederzuerkennen und legte eine 2:0-Pausenführung hin. Der Spitzenreiter drängte zwar nach dem Seitenwechsel auf den Anschlusstreffer, aber Abbehausens Sascha Freese hielt mit harten, platzierten Schockbällen dagegen.

Altenhuntorfer SV II - AT Rodenkirchen ist auf den 14. Juli verlegt worden.

Bezirksklasse: TV Waddens II - Mentzhauser TV III 2:3 (1:2). Den frühen 0:2-Rückstand glichen die Waddenser zu Beginn der zweiten Halbzeit aus. Nach dem 2:2 spielte sich das Geschehen hauptsächlich in der neutralen Zone ab. Nach einem Patzer in der Hintermannschaft der Hausherren gelang den jungen Mentzhausern doch noch der Siegtreffer.

Altenhuntorfer SV III - BV Reitland II 2:3 (1:2). Zweimal ging Reitland in Führung, zweimal glich der ASV aus. Doch dem 2:3 konnte Altenhuntorf nichts mehr entgegen setzen.

Kreisklasse: Oldenbroker TV - TV Neustadt II 0:14 (0:9). Nur mit Hilfe des Seniors Manfred Böning konnte der OTV die Mindeststärke von fünf Spielern aufbieten. Entsprechend chancenlos war Oldenbrok gegen den Dritten. OTV-Abteilungsleiter Jürgen Wiemer zog Konsequenzen. Wegen der großen Personalprobleme hat sich Oldenbrok am Tag nach der Niederlage gegen Neustadt vom Spielbetrieb abgemeldet.

KBV Grünenkamp III - Altenhuntorfer SV IV 0:0. Obwohl die Partie torlos endete, versprühten beide Mannschaften durchaus Gefahr. Das Unentschieden am Ende war gerecht.

TV Neustadt II - TuS Grabstede II 2:2 (1:1). Über die gesamte Spieldistanz verlief die Begegnung ausgeglichen. Kurz vor dem Ende lag Neustadt trotzdem mit 2:1 vorne. Aber fast mit dem Schlusspfiff kamen die Gäste noch zum leistungsgerechten Ausgleich.

Die noch offene Hinrunden-Begegnung zwischen dem SV Rittrum und dem AT Rodenkirchen wird am 14. Juli ausgetragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.