Nordenham Die Leichtathleten aus dem Landkreis Cloppenburg haben am Sonnabend den Kreisvergleichswettkampf der Region Oldenburg (Jahrgänge U16 und U14) im Nordenhamer Plaatwegstadion gewonnen. Bei idealen Witterungsbedingungen siegten sie mit 415,15 Punkten. Sie erhielten den Siegerpokal aus den Händen von Wolfgang Budde, der die Verbandsaufsicht hatte.

Den zweiten Platz belegten die jungen Sportler und Sportlerinnen aus der Stadt Oldenburg (326,5 Punkte). Auf Rang drei landete der Kreis Ammerland/Friesland (306 Punkte), Platz vier nahmen die Talente des Kreises Delmenhorst/Oldenburg Land ein (187 Punkte). Die Nachwuchs-Asse der Wesermarsch schlossen den Wettkampf auf Rang fünf mit 146 Punkten ab.

Thomas Kolja erfolgreich

Aus der Wesermarsch waren Athleten vom SV Brake, vom TuS Tossens, vom Blexer TB und vom SV Nordenham mit dabei. Insgesamt verbuchte der Kreisverband drei Siege. Der 15-jährige Daniel Freels (SV Brake) gewann den 100-Meter-Lauf in 12,16 Sekunden. In der gleichen Altersklasse entschied David Fette (ebenfalls SV Brake) den Ballwurf (200 g) mit 51,50 Metern für sich.

Vom TuS Tossens war der 13-jährige Thomas Kolja im Weitsprung mit 4,32 Metern erfolgreich.

Der erste Vorsitzende des Kreisleichtathletik-Verbands Wesermarsch, Eckhard Meyer (SV Nordenham), zeichnete am Ende die besten Athleten des Wettkampfes aus. Phil Braun (U16) vom Delmenhorster TV hatte im Kugelstoßen (4,0 kg) mit 14,00 Metern überzeugt.

Talea Prepens (U16) vom TV Cloppenburg lief die 100 Meter in 12,42 Sekunden. Maik Marcel Hasler (U14) vom BV Garrel legte die 75 Meter (Cloppenburg) in 10,12 Sekunden zurück. Finja Kliesch (U14) vom TuS Oestringen landete im Weitsprung bei 4,73 Metern.

Anerkennung

Klasse: Der Zeitplan war auf die Minute genau eingehalten worden. Der SV Nordenham erhielt für seine Organisation deshalb auch viel Lob. Der stellvertretende Nordenhamer Bürgermeister Ulf Riegel und Landrat Thomas Brückmann waren ebenso begeistert wie der Kreissportbundvorsitzende Wilfried Fugel und Wolfgang Budde. Das freute nicht nur die Vorsitzende des SV Nordenham, Annemarie Hadeler.

35 Kampfrichter hatten im Plaatwegstadion für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Erstmals war eine elektronische Zeitmessung auf dem Nordenhamer Wettkampfgelände zum Einsatz gekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.