Lemwerder Die Fußballer des SV Lemwerder wollen am Karfreitag die nächsten drei Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga Bremen holen: Sollten sie das Punktspiel beim FC Mahndorf (15 Uhr) gewinnen, fehlt ihnen aus den letzten drei Saisonspielen nur noch ein winziges Pünktchen zum großen Erfolg.

Lemwerders Teammanager Gerd Kuhn stellt indes klar, dass es um mehr geht: „Wir wollen nicht nur aufsteigen, sondern auch Meister der Kreisliga A werden.“ Gegner Mahndorf habe am vergangenen Wochenende wohl seine letzte Chance auf den Aufstieg verspielt, meint Kuhn. „Da wird die Luft wohl ein wenig raus sein. Allerdings wird das keine einfache Aufgabe.“

Doch die Voraussetzungen sind gut. Bis auf Stefan Klaassen sind alle Spieler fit. „Wir reisen mit einer starken Mannschaft nach Mahndorf und haben auch noch ein paar Alternativen auf der Bank“, sagt Coach Norman Stamer. Außerdem wird der SVL auf die Unterstützung seiner Fans zählen können: 60 Zuschauer begleiten ihn in einem Bus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.