WESERMARSCH Fußball, Männer, Landesliga: SV BrakeSC Spelle-Venhaus (Sonntag, 28. November, 14 Uhr). „Wir müssen und werden alles daran setzen, diese Partie zu gewinnen“, unterstreicht Michael Rickers, Trainer des SV Brake, die Bedeutung dieser Partie. Gegen den SC Spelle-Venhaus, der punktgleich mit Brake auf Rang 14 eine Position vor den Gastgebern liegt, zählt nur ein Sieg. Somit war es wichtig, das ärgerliche 0:3 beim mitgefährdeten Team von SV Hansa Friesoythe aus der Vorwoche schnell abzuhaken. „Die Umstände sind ärgerlich, aber wir haben nur ein Spiel verloren und müssen uns schnell wieder fangen“, so Rickers. Eine Nachwirkung gibt es, denn Arthur Hoffmann wird nach seiner Roten Karte für eine Partie aussetzen müssen. Außer Mahsun Gündogar (Zerrung) fehlt sonst kein Kaderspieler.

Die Gastgeber wollen natürlich ihre kleine Heimserie fortschreiben und an die Leistungen gegen den SC Melle 03 und den SV Bad Rothenfelde anknüpfen. So wird die taktische Ausrichtung gegen Spelle ähnlich wie bei diesen Heimduellen zuvor sein. Beim Gast, der auf Mattias Börger als wichtige Figur im Mittelfeld in Zukunft ganz verzichten muss, ist der Torjäger der vergangenen Saison, Erdem Cosar, noch nicht in Schwung. Das soll in Brake so bleiben.

Bezirksliga II: SV AhlhornTV Esenshamm (Sonntag, 14 Uhr; Hinspiel: 1:4). Noch ist nicht sicher, ob überhaupt gespielt werden kann. Aber die Gastgeber aus Ahlhorn, die wie der TV Esenshamm 17 Punkte bislang auf dem Konto haben, wollen gerne spielen. „Auch wir wollen antreten können, denn wir haben schon einige Spiel nachzuholen“, wäre eine Absage nicht im Sinne von Wolfgang Rohde, Trainer des TVE.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da Norman Preuß, Marcel Göddert, Thorsten Rohde und wahrscheinlich auch Torjäger Bünyamin Kapakli zur Verfügung stehen, kann der Gast aus dem Vollen schöpfen.

Angesichts der zuletzt vielen unnötigen Gegentreffer wird Wolfgang Rohde in der Abwehr Veränderungen vornehmen, er verrät konkret aber nur eine. Gegen die schnellen Angreifer aus Ahlhorn wird Catalin Cotarcea wieder in die Defensive zurück beordert.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.