WESERMARSCH Fußball, Bezirksoberliga: SV BrakeTuS Emstekerfeld (Sonntag, 17. August, 15 Uhr). „Wir müssen von Beginn an präsent sein. Aufholjagden nach der Pause wie in Eversten oder in Löningen gehen nicht immer gut aus“, verlangt Gerold Steindor, Trainer des Fußball-Bezirksoberligisten SV Brake, eine größere Konzentration vom Anpfiff weg. Schließlich soll der Gast und Neuling TuS Emstekerfeld nicht aufgebaut werden, der, wie ihr Trainer Uli Borchers betonte, auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz erst einmal zurecht komme müsse.

Außerdem bekam die Euphorie beim Aufsteiger nach mit dem 0:3 zum Auftakt gegen den VfL Oythe gleich einen Dämpfer. Die Rote Karte für Routinier Jens Schmidt und den Ausfall von Mittelfeldspieler und Kapitän Torsten Kliefoth waren zusätzliche Nackenschläge, die ein routiniertes Team wie der SV Brake ausnutzen sollte. „Als wir im Niedersachsenpokal gegen Osterholz-Scharmbeck spielten, waren wir von der ersten Minute an da, das muss auch mit der Favoritenrolle im Rücken gelingen. Wir dürfen uns vor allem zu Hause keine Blöße geben. Angesichts unseres kleinen Kaders müssen wir auf mögliche Rückschläge vorbereitet sein, am besten mit einem guten Punktepolster“, gibt Steindor zu bedenken.

Personell sieht es gut aus. Bis auf Nachwuchsspieler René Schinski ist alles an Bord. Für den verletzten Torwart André Müller wird Martin Thiele die Position hinter Mike Strahlmann einnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga 2: TV EsenshammTuS Eversten (heute, 16 Uhr). Nach dem 1:0-Erfolg im Bezirkspokal beim TSV Abbehausen, der, so Trainer Frank Klobke, verdient war, ihn aber nur vom Ergebnis her interessierte, gab der Trainer seinem Team zwei Tage frei. „Die Spieler sollen heiß auf die erste Heimpartie der Saison sein, denn die Herausforderung ist groß, weil Eversten ein unbequemer Gegner ist“, meint der Trainer. Vor allem die vielen Fehler im Spielaufbau gelte es zu reduzieren, damit das Potenzial dieser Mannschaft richtig zum Tragen komme, lautet das Fazit aus der 1:2-Auftaktniederlage beim Heidmühler FC.

Sergej Schreiner fehlt aus privaten Gründen, der Einsatz von Mirco König (Wadenprellung) ist noch offen. David Wieloch, der noch Trainingsrückstand besitzt, wird wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen. Bei den Gästen, deren Trainer Helge Hanschke sich nach dem 2:0-Starterfolg gegen den 1. FC Ohmstede sehr selbstbewusst gibt, fehlen mit Torjäger Sebastian Schwarze und Kim Onken zwei Stürmer.

TuS Obenstrohe1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr). Spielertrainer Michael Hedemann wirkte sehr gelöst, auch wenn nach dem VfL Stenum, gegen der FCN beim 1:1 einen Punkt verbuchte, die zweite schwere Aufgabe auf sein Team wartet. „In der vergangenen Saison haben wir dort gewonnen, wir fahren selbstbewusst dahin und werden auf unsere bewährte Taktik setzen“, rechnet sich Hedemann die zweite Überraschung aus. Da Frederik Lachnitt seine Sperre abgesessen hat, kann der FCN seinen zurzeit besten Kader aufbieten.

Für die Gastgeber ist, so ihr Trainer Dierk Nattke ein Sieg gegen den 1. FC Nordenham Pflicht. Er verlangt eine schnelle Führung. Dabei wird ihm Lars Zwick, den eine Leistenverletzung plagt, nicht helfen können. Beim souveränen 3:0-Auswärtssieg gegen Neuling Medya Oldenburg hatte der Torjäger das 1:0 besorgt.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.