Esens /Brake Dennis Ley, Trainer der Landesliga-Fußballer des SV Brake, war nach der 2:3 (1:2)-Niederlage seiner Mannschaft am Sonntag beim Schlusslicht TuS Esens äußerst verstimmt: „Esens hat es in neun Spielen nicht geschafft, mehr als vier Tore zu erzielen. Gegen uns gelang dem TuS die Hälfte davon bereits nach 14 Spielminuten.“ TuS-Betreuer Heiko Feddermann war das verständlicherweise egal: „Wir sind sehr glücklich über unseren ersten Saisonsieg. Das stärkt das Selbstvertrauen.“

Die Begegnung begann turbulent. Denis Djokovic (11.) schoss Esens nach einem missratenen Abschlag Lahrmanns in Führung. Der Gegner kam in Ballbesitz, und da der SVB in der Abwehr aufgerückt war, hatte Esens leichtes Spiel. Kurz darauf foulte Julian Lachnitt den Esenser Hendrik Diekmann, der das 1:0 schon vorbereitet hatte, im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Johann von Esmach-Faß sicher.

Per Foulelfmeter kam Brake durch Julian Lachnitt (45. + 4.) auch zum Anschluss. Vincent Blischke hatte das Foulspiel begangen. Feddermann saß bei diesem Treffer der Schreck in den Knochen: „Wir kassieren unsere Gegentreffer immer am Ende einer Halbzeit. Diesmal war das endlich mal nicht entscheidend.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kurze Verunsicherung

Normen Hartmann (49.) gelang per Kopf nach einer Standardsituation in einer Spielertraube stehend das 2:2. „Mit diesem Tor hatten wir einen 0:2-Rückstand aufgeholt und hätten das Schlusslicht anschließend klar beherrschen müssen,“ beschrieb Ley die Situation nach dem Ausgleich. Feddermann stimmte dem bei: „Wir waren kurzzeitig verunsichert.“ Aber Stefan Romaneesen gelang bereits fünf Minuten später der Siegtreffer für Esens. Lahrmann hatte einen Distanzschuss von der Brust ins Feld zurückprallen lassen. Romaneesen staubte in aller Ruhe ab.

Anschließend waren noch 35 Minuten zu spielen. Ausreichend Zeit für Brake, erneut zu egalisieren. Doch weit gefehlt: „Es gab zwar noch einige wenige kleinere Möglichkeiten, doch Esens hat mit Mann und Maus geschickt verteidigt und verdient gewonnen.“ Leys Groll war hörbar. Seine Elf wird sich beim Training in dieser Woche wohl einiges anhören müssen.

Pfostentreffer

Esens hätte die Führung noch ausbauen können. Unter anderem faustete Lahrmann (78.) einen Kopfball von Markus Meyer an den Pfosten. Von dort aus prallte der Ball in seine Arme. „Bei einer Mannschaft aus der oberen Hälfte der Tabelle wäre der Ball ins Tor gesprungen“, sagte Feddermann. Jan Lakeberg und Johann von Esmach-Faß vergaben weitere Torchancen für die Hausherren. In der hektischen Schlussphase flog Blischke (85.) mit der Ampelkarte vorzeitig vom Platz.

Fazit: Verlorene Punkte für Brake, die in der Endabrechnung noch wehtun können.

Tore: 1:0 Djokovic(11.), 2:0 Von Esmach-Faß (14., Foulelfmeter), 2:1 Lachnitt (45. + 4., Foulelfmeter), 2:2 Hartmann (49.) , 3:2 Romaneesen (54.).

SVB: Lahrmann, Hartmann, Lachnitt, Brehmer, Schwarze, Palahnyuk, Cebulski, Ocloo (46. Cebulski), Nickel (85. Grimm), Hämsen (60. Luka), Pleus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.