CLOPPENBURG /BRAKE Im letzten Saisonspiel der Saison 2007/2008 verloren die Bezirksoberliga-Fußballer des SV Brake ihre Auswärtsbegegnung beim BV Cloppenburg II mit 0:2. „Wir müssen uns erheblich steigern, wenn wir am 7. Juni im Bezirkspokal-Endspiel gegen den SV Concordia Emsbüren bestehen wollen“, machte SVB-Trainer Gerold Steindor keinen Hehl daraus, dass ihm die Leistung seiner Mannschaft in Cloppenburg gar nicht gefallen habe. „Die Niederlage war absolut verdient. In der ganzen Begegnung haben wir uns nur zwei Tormöglichkeiten herausarbeiten können.“

Steindor musste in Cloppenburg auf Arthur Hoffmann (verletzt), Aleksandar Sekulic und Dominik Juhrs (beide beruflich verhindert) verzichten, so dass er zu Umstellungen in der Startelf gezwungen wurde. „Der BVC agierte taktisch mit einem 4-3-3-System und spielte zudem mit Vierer-Abwehrkette. So mussten Marcel Witthohn und Patrick Oltmanns gezwungenermaßen neben Lars Meyer als Manndecker agieren. Lars Meyer hatte den schwierigsten Stand, denn er bekam den schnellen Adrian Ellermann nicht in den Griff. „Das bin ich von Lars Meyer eigentlich gar nicht gewohnt“, meinte Steindor.

„Die erste Halbzeit sah noch Sommerfußball pur. Das änderte sich im zweiten Durchgang, denn da waren wir am Drücker“, analysierte BVC-Trainer Mario Neumann, der zusammen mit seinem Spielführer Andreas Vogel zum Bezirksligisten Hansa Friesoythe wechseln wird, die Begegnung. Nach einem Freistoß gelang den Gastgebern durch Thorsten Kaiser (47.) die Führung. Einen leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld von Brake nutzte der BVC zum 2:0 durch Dennis Rutz (60.). Die Steindor-Elf kam anschließend nur noch zu zwei Chancen von Nico Petrillo (70.) und Nico Schröder (81.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der SVB-Trainer bemängelte die fehlende Laufbereitschaft im Spielaufbau. „Bis auf Nico Petrillo forderte kaum einer meiner Akteure den Ball im Spiel nach vorne. So haben wir ohne Erfolg mit langen Schlägen agiert.“ Seine Offensivspieler Yaw Broni, Stephan Borchardt und Jannes Hundertmark nahm Steindor aus der Kritik: „Sie hingen ohne Unterstützung aus dem Mittelfeld völlig in der Luft.“

Trotz der Niederlage ist dem SV Brake eine exzellente Leistung in dieser Saison zu attestieren. SVB-Libero Jörg Seidel brachte es auf den Punkt: „Ich denke zwar immer positiv, nur an die Vizemeisterschaft habe ich vor dieser Saison wirklich nicht geglaubt.“ Die herausragende Leistung will der SV Brake an diesem Sonnabend mit dem dritten Bezirkspokalsieg in Folge krönen.

SVB: Bechstein; Seidel, Meyer, Oltmanns, Witthohn (75. Schröder), Cichon, Petrillo, Feist, Borchardt, Broni, Hundertmark.

Tore: 1:0 Kaiser (47.), 2:0 Rutz (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.