WILDESHAUSEN Ein beachtliches 2:2 (0:0)-Unentschieden erreichten die B-Juniorenfußballer des SV Brake in ihrem Auswärtsspiel beim VfL Wildeshausen. Die Gastgeber hatten zuvor 17 ihrer bislang 18 Bezirksligapartien gewonnen und kämpfen mit dem TuS Heidkrug um den Titelgewinn. Durch dieses Remis könnten die Braker aber die Meisterschaft maßgeblich beeinflusst haben.

Dabei war dieser Punktgewinn für den SVB nicht einmal unverdient. Wildeshausen setzte den Gegner zwar permanent unter Druck, die besseren Chancen besaßen aber die Braker. Chris Riedinger sowie Fabian Heckl hätten bereits in der ersten Halbzeit eine Führung herausschießen können, doch diese ließ bis zur 50. Minute auf sich warten. Nach einem Doppelpass mit Moritz Krahl schloss Heckl zum 1:0 ab, aber die Freude hielt nur kurz.

Gerade einmal eine Minute später glichen die Hausherren aus und nach einer Ecke ging der Titelfavorit sogar mit 2:1 in Führung (62.). Allerdings waren die Braker von diesem nicht geschockt und nach einem weiten Pass von Finn Osterloh markierte Fabian Heckl aus fast unmöglichem Winkel das 2:2. Wildeshausen setzte nun alles auf eine Karte und sogar der Torhüter stürmte mit nach vorne. Der emsige Heckl versuchte kurz vor Schluss aus knapp 40 Metern einen Konter mit einem Distanzschuss ins leere Tor zu krönen, doch er scheiterte. Trotzdem war Trainer Tino Mathes mit seiner Mannschaft mehr als zufrieden. „Den einen Punkt hat sich die Mannschaft redlich verdient“, so der Übungsleiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVB: Joshua Stührenberg; Luca Stephan, Stefan Borries, Daniel Meischen, Marius Hoppe, Tobias Steinke, Chris Riedinger, Sönke Tempel, Leutrim Blakqori, Finn Osterloh, Fabian Heckl; eingewechselt wurden: Moritz Krahl, Tammo Machheit und Jonathan Henning.

Tore: 0:1 Heckl (50.), 1:1 Finger (51.), 2:1 Lenzschau (62.), 2:2 Heckl (69.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.