NORDENHAM Das Nordenhamer Trainergespann Thorsten Rohde und Fritz Lins beklagte wiederum individuelle Fehler einzelner Spieler. Der Gast kassierte zwei Ampelkarten.

von hergen hadeler NORDENHAM - 55 Minuten lang boten die Landesliga-Fußballer des 1. FC Nordenham dem TuS Pewsum prima Paroli. Eine strittiger Foulelfmeter warf dem FCN dann entscheidend zurück. Libero Martin Zelck hatte den Pewsumer Martin Peters nach Ansicht des Unparteiischen Manshold aus Brinkum im Strafraum von den Beinen geholt. Das Foul geschah direkt an der Strafraumgrenze. Ob im oder vor dem Strafraum: Auf die Schnelle war es nicht nachzuvollziehen. TuS-Akteur Manfred Eeten verwandelte den „Elfer“ sicher. Anschließend legte Pewsum gegen nun nachlassende Nordenhamer noch drei Tore nach.

Der Nordenhamer Spielertrainer Thorsten Rohde, der wegen einer Verletzung auf dem Feld nicht mitwirken konnte, bemängelte nach dem Abpfiff – wie schon so oft auch in den Begegnungen zuvor geschehen – die individuellen Abwehrfehler einzelner Spieler: „Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison! Eigenartigerweise sind es von Spiel zu Spiel aber immer andere Akteure.“ Gegen Pewsum waren es Martin Zelck und Torhüter Thorsten Wittje, die sich je einen Fauxpas leisteten. Rohde sah es wie folgt: „Zelck hätte den Strafstoß mit einem besseren Zweikampfverhalten verhindern können. Beim Gegentor zum 0:2 nach einer Ecke machte unser Torhüter Thorsten Wittje laut auf sich aufmerksam, dass er den Ball klären würde. Das ist ihm aber nicht gelungen, so dass Pewsum einköpfen konnte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bravourös zog sich der FCN bis zum ersten Gegentor aus der Affäre. Pewsum konnte sich gegen eine starke Nordenhamer Defensive so gut wie keine Torchance erspielen. Fritz Lins legte zudem den gefährlichen TuS-Torjäger Andreas Gerdes (24 Saisontore) fest an die Kette. Pewsum, das mit diesem Sieg neuer Tabellenführer ist, zeigte sich zu Beginn anfällig in der Abwehr. Matthias Poppe, Stefan Elver und Julian Lachnitt konnten gute Torchancen zu dieser Zeit jedoch nicht nutzen.

TuS-Spielobmann Heiner Wolthoff gewann dem Spiel Folgendes ab: „Der FCN brachte auf dem Kartoffelacker Härte ins Spiel, weil die Spieler immer einen Schritt zu spät kamen.“ Beim TuS sahen in die Schlussphase die Spieler Andreas Gerdes (85., Schubser) und Manfred Eeten (89., Meckern) die Ampelkarte.

FCN: Wittje; Keles, Kaliwoda, Lins, Zelck, Lachnitt (37. Claassen), Renken, Templin, Elver, Zender, Poppe (72. Walter).

Tore: 0:1 Eeten (55., Foulelfmeter), 0:2 Tebben (76.), 0:3 Eeten (79.), 0:4 Löschen (84.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.