Brake Nach einem spielfreien Wochenende greifen die Fußballer des SV Brake an diesem Sonnabend wieder ins Bezirksliga-Geschehen ein. Um 16 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Gerold Steindor beim Aufsteiger BW Bümmerstede, der ebenso wie die Kreisstädter bislang sechs Punkte aus drei Spielen sammelte.

„Bümmerstede hat bisher sehr ordentliche Ergebnisse erzielt“, meint Steindor. Er hat die Blau-Weißen bereits beobachten können und dabei festgestellt, dass ihr Spiel auf einer kompakten Defensive basiert.

Flinke Angreifer

Nach Ballgewinnen schalten sie dann schnell um und versuchen über ihre flinken Angreifer zum Erfolg zu kommen. Besonders auf Mascholino Dusbaba müssen die Braker ein wachsames Auge haben. Der Bümmersteder Torjäger traf in dieser Saison bereits fünfmal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Steindor möchte nicht, dass sich seine Mannschaft zu sehr locken lässt, auch wenn der Gegner am Sonnabend tief in der eigenen Hälfte stehen sollte. „Das Wichtigste ist, dass wir taktisch geordnet auftreten und immer hinter dem Ball stehen“, sagt der Coach. Deshalb komme den beiden defensiven Mittelfeldspielern Arkadius Wojcik und Pascal Helmcke eine tragende Rolle zu.

Tempo verschleppen

Sie sollen nach Steindors Ansicht das Spiel lenken, und wenn nötig, auch mal das Tempo verschleppen. Wenn es dann aber in die Spitze geht, müsse es flott geschehen.

Im Vergleich zu der 0:1-Niederlage im Bezirkspokal beim TuS Strudden, als den Brakern noch mehrere Leistungsträger fehlten, kann Steindor in Bümmerstede wahrscheinlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Nur hinter dem Einsatz von Flügelflitzer Nico Westphal, der momentan unter Rückenschmerzen leidet, steht noch ein kleines Fragezeichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.