Mentzhausen Der SV Leybucht hat am Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften im Schleuderball-Weitwurf in Mentzhausen abgeräumt. Das Team um Macher Eilert Taddigs stellte mit fünf Goldmedaillen den erfolgreichsten Verein. Weitere Titel holten der TSV Abbehausen (2), der Mentzhauser TV (2), der TV Schweiburg (2), der TuS Grabstede (1) und der BV Grünenkamp (1).

In der Hauptklasse der Männer fehlte Titelverteidiger Nils Ottersberg vom TSV Abbehausen. Stefan Runge (Mentzhausen) siegte mit dem 1500 Gramm schweren Ball mit 63,37 Metern. Platz zwei belegte sein Bruder Christian mit 63,23 Metern.

Jabbo Gerdes gewann als einziger Teilnehmer die Juniorenklasse. Im Vorjahr war er in der Altersklasse der 16- und 17-Jährigen Bezirksmeister geworden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Niclas Vollers vom TV Schweiburg bewies seine Klasse auch bei den 14- und 15-Jährigen und holte den Titel. Allerdings hatte es sein Verein im Vorjahr verpasst, ihn rechtzeitig für die Landesmeisterschaft anzumelden. Damit fehlt er beim Internationalen Deutschen Turnfest im Kreis Main-Neckar.

Imponierend war derweil die Leistung von Titelverteidiger Wilko Uphoff (SV Leybucht) bei den Zwölf- und 13-Jährigen. Bei den zehn- und elfjährigen Schleuderballern verwies Fynn Romann vom TSV Abbehausen seinen Vereinskameraden Thore Bruns auf Platz zwei. Ein Erfolgserlebnis feierte Aaron Heinen von BV Grünenkamp bei den Acht bis Neunjährigen. Auch in der G-Jugend gab es mit dem fünfjährigen Cendric Riemann einen Werfer.

Bei den Frauen verteidigte Bianca Blum aus Leybucht (43,28 Meter) ihren Titel mit dem 1000-Gramm-Ball. Teamkollegin Annika Frerichs setzte sich auch in ihrer neuen Altersklasse (W 14/15) durch. Bei den Mädchen (W 12/13) behauptete sich Lena Tjarks vom TV Schweiburg mit 31,54 Metern knapp vor Fiona-Vanina Kiebitz aus Abbehausen (31,35 Meter).

Der Titel bei den zehn- und elfjährigen Mädchen ging an Emily Töben vom TuS Grabstede. In der Altersklasse der Acht- und Neunjährigen war Neele Habben vom SV Leybucht mit dem 600 Gramm schweren Ball nicht zu schlagen gewesen.

Insgesamt hatten 116 Werfer und Werferinnen in Mentzhausen teilgenommen: Mentzhauser TV (48), TSV Abbehausen (33), TV Schweiburg (14), SV Leybucht (13), BV Reitland (4), BV Grünenkamp (2), TuS Grabstede (1) und TV Waddens (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.