Nordenham Sie waren ein ebenbürtiger Gegner, scheiterten aber letztlich an ihrer mangelnden Erfahrung: Die Fußballerinnen der SG ESV/1. FC Nordenham sind am Sonntag im Halbfinale des Kreispokals ausgeschieden. Die in der Kreisklasse spielende Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Drieling verlor zu Hause gegen den Kreisligisten SW Oldenburg mit 2:3 (1:3).

Die Partie hatte für Nordenham wie gemalt begonnen: Jule Parohl schoss den Führungstreffer schon in der neunten Minute.

Aber der wirkte auf die Oldenburgerinnen wie eine Motivationsspritze. Zwei Minuten später glichen Kristina Kroes aus. Anschließend nutzten die Gäste den Rückenwind. „Die Oldenburgerinnen waren drückend überlegen“, sagte Drieling.

Und sie drehten die Partie: In der 22. und 39. Minute beförderten sie den Ball ins Netz des Nordenhamer Tores. Carolin Free und Vanessa Thamfald hatten getroffen. „Die Führung war verdient“, sagte Drieling.

In der zweiten Halbzeit rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen: Die Nordenhamerinnen dominierten, die Gäste liefen nur noch hinterher. „Oldenburg hatte im zweiten Durchgang keine Torchance“, sagte Drieling. Schon in der 54. Minute schoss Jule Parohl den Anschlusstreffer.

Anschließend boten sich den Nordenhamerinnen zahlreiche Möglichkeiten, den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen. Aber sie haderten mit ihrer schwachen Chancenverwertung. „Der Ball wollte einfach nicht uns Oldenburger Tor“, sagte Drieling.

Obwohl seine Mannschaft ausschied, war er mit ihrer Leistung zufrieden. „Die Oldenburgerinnen haben gewonnen, weil sie ein wenig cleverer waren“, meinte Drieling. „Ein Klassenunterschied war jedenfalls nicht zu erkennen.“

Nordenham: Sandra Bienert, Neele Büsing, Dominique Kaiser, Nadja Lippa, Lorena Opitz, Jule Parohl, Tilischa Pump, Ricarda Wetzsch, Lea Schumann, Lena Stührenberg, Saira Stöver. Eingewechselt: Saskia Guddas, Kimberley Kallenbach, Sabrina Kubitz.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.