Wesermarsch Umkämpftes Wesermarsch-Duell: Die Volleyballer der TSG Burhave haben am Wochenende das Kreisderby beim Elsflether TB 3:1 gewonnen. Zuvor hatte sich der ETB in fünf Sätzen gegen den Oldenburger TB III durchgesetzt.

Drei Spieltage vor Schluss ist der Kampf um den zweiten Platz, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Landesliga berechtigt, völlig offen. Die Elsflether sind mit 12:6 Punkten Zweiter. Burhave liegt wegen des schlechteren Satzverhältnisses punktgleich auf Rang drei. Beide Teams müssen noch gegen Tabellenführer Voslapp spielen. Burhave hat Heimrecht, Elsfleth muss gegen den Spitzenreiter auswärts ran.

Männer, Bezirksliga: Elsflether TB - Oldenburger TB III 3:2 (23:25, 23:25, 25:13, 25:22, 15:13). Die Gäste waren als Tabellenvorletzter angereist und setzten Elsfleth zunächst mächtig unter Druck. Der Aufschlag wechselte häufig, das Spiel war ausgeglichen (3:3, 11:12, 22:23). Letztlich entschieden die Gäste den Satz mit 25:23 für sich

Der zweite Satz glich dem ersten. Indes hatten die Gäste leichte Vorteile (6:6, 13:14, 20:21), die sie in der entscheidenden Phase des Durchgangs nutzten.

Im dritten Satz fanden die Gastgeber zu ihrem gewohnt starken Angriffsspiel. Sie zogen früh entscheidend davon (11:3, 15:7, 21:10) und gewannen den Satz mit 25:13. Im vierten Satz ging es hin und her. Der OTB versuchte alles, um sich abzusetzen. Aber Elsfleth kam zurück (9:13, 15:19). Die Gastgeber glichen dank eines starken Schlussspurts nach Sätzen aus.

Auch im Tiebreak sahen die Zuschauer viele Aufschlagwechsel und einen ausgeglichenen Satz (3:2, 6:5, 6:8). Doch die Elsflether spielten in der entscheidenden Phase ihre Routine aus und krönten ihre Aufholjagd mit dem Sieg.

Elsflether TB - TSG Burhave 1:3 (23:25, 25:21, 23:25, 21:25). Die Partie war von Beginn an umkämpft. Allerdings erwischte Burhave den etwas besseren Start (10:8). Elsfleth spielte zwar immer auf Augenhöhe (18:18). Doch die TSG ging mit 1:0 nach Sätzen in Führung. Im zweiten Satz brachten Elslfeths Tim Danne und Lutz Menzel ihr Team mit tollen Aufschlagserien früh auf die Siegerstraße (9:2). Burhave konnte sich von dem Rückstand nicht mehr erholen und musste den Satzausgleich hinnehmen.

Der dritte Durchgang war bis zum Schluss ausgeglichen (11:11, 18:18). Aber in der entscheidenden Phase hatten die Gäste die besseren Nerven und etwas mehr Kraft.

Im vierten Satz zeigten die Elsflether Kampfgeist. Sie gingen in Führung (9:7, 15:12). Aber die Burhaver, bei denen Stefan Plewka mit toller Blockarbeit überzeugte, schlugen mit starken Aufschlägen zurück. Vor allem die Angaben von Jan-Dirk Dunkhase waren eine Klasse für sich. In der Schlussphase hatten die Gäste dann etwas mehr Sprit im Tank.

ETB: Jörn Richter, Meik Spiller, Tim Danne, Kevin Blohm, Andreas Kornmann, Rene Holzgrebe, Thomas Kuik, Lutz Menzel, Jens Hoth, Eugen Janßen, Nick Kempendorf, Hartwig Laufer.

TSG: Stefan Plewka, Jan-Dirk Dunkhase, Thomas Geil, Heinz Decken, Ole Decken, Carsten Bettig, Patrick Böttcher, Timo Penshorn, Marco Lemke.

Männer, Kreisliga: VSG Ammerland IV - AT Rodenkirchen 0:3 (11:15, 14:25, 10:25). Die Rodenkircher benötigten gerade einmal 43 Minuten, um die zwei Punkte unter Dach und Dach zu bringen. Die Gästen hatten von Beginn an dominiert. Die Hauptangreifer Basshusen/Husmann punkteten nach sauber gestellten Bällen von Manuel Joachimsthaler.

Auch im zweiten Satz nutzte der ATR die Schwächen der Gastgeber in der Annahme und im Angriff eiskalt aus. Trotz einiger verschlagener Angaben brachte der ATR immer wieder seine einstudierten Spielzüge durch. Dank der guten Netzarbeit stellte Christian Brötje auch im dritten Satz perfekte Bälle, die von den beiden Angreifern Cramer/Wiemer verwertet wurden. Der dritte Satz dauerte ganze 14 Minuten.

ATR: Marlo Wiemer, Jan-Marvin Basshusen, Christian Brötje, Manuel Joachimsthaler, Simon Cramer und Kevin Husmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.