Stollhamm Die Klootschießer des Kreisverbands Stadland haben am Wochenende das Vergleichswerfen anlässlich des Gedenkens an die Hartwarden-Schlacht vor 500 Jahren für sich entschieden. In Stollhamm gewannen sie das Duell mit dem Kreisverband Butjadingen vor etlichen Zuschauern bei widrigen Bedingungen mit 1819,1:1639,7 Metern.

„Der Anlauf war schwammig“, meinte der 44-jährige Ex-Europameister Detlef Müller vom Mentzhauser TV. „Außerdem hat das Brett mangels einer Federung nicht nachgegeben. Deshalb war es schwierig, die Anspannung für den Abwurf aufzubauen.“

Drei Altersklassen

Die beiden Vereine hatten sich in insgesamt drei Altersklassen gemessen: Schüler (C bis E, mit dem 250 Gramm Kloot), Jugend (A/B, mit dem 375 Gramm Kloot) und Männer (I bis IV, mit dem 475 Gramm Kloot). In jeder Altersklasse betrug die Mannschaftsstärke mindestens sieben Aktive. Jeder Sportler absolvierte fünf Würfe. Die drei besten flossen in die Wertung ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Schülern zeigte Rico Wefer aus Mentzhausen mit 139,5 Metern (Höchstwurf 47,70 Meter) eindeutig die beste Leistung. In der inoffiziellen Einzelwertung belegte Henning Sagkob (Mentzhausen) Rang zwei (108,8 m/37 m).

Dahinter landeten Moritz Kuck aus Schweewarden (94,2 m/33,9 m) und Thore Bruns aus Waddens (94 m/34,5 m). Die Butjadinger kamen insgesamt auf 347,3 Meter, die Stadlander auf 418 Meter.

Bei den Jugendlichen setzten die Feldkampfnominierten die Akzente. Das Feld führte Leif Bolles aus Kreuzmoor (189,1 m/64,8 m) vor Jonas Schüler aus Esenshamm (166,4 m/57,9 m) und Eric Klockgether aus Mentzhausen) (163,3 m/55,9 m) an.

Auf den Plätzen folgten Kilian Janßen aus Mentzhausen (157,7 m/52,7 m), Lukas Kilian aus Schweewarden (155,4 m/53,7 m) und Rene Speckels aus Abbehausen) (142,8 m/48,2 m). Die Butjadinger erzielten insgesamt 574,2 Meter, die Stadlander 629,7 Meter für die Gesamtwertung.

Müller siegt

Bei den Männern setzte sich Detlef Müller (207,8 m/71,1 m) an die Spitze. Auf den Plätzen folgten Manuel Runge aus Kreuzmoor (204,8 m/71,9 m), Dirk Schomaker aus Fedderwardersiel (193,8 m/65,3 m) und Ludger Ruch aus Mentzhausen (193,5 m/66,9 m). Die Butjadinger brachten 718,2 Meter übers Brett, die Stadlander 771,8 Meter bei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.