MUNDERLOH Trainer Uwe Neese von der SpVgg Berne hatte im Vorfeld schon kein besonders gutes Gefühl, denn beim Fußball-Kreisligisten TV Munderloh hängen die Trauben bekanntlich hoch. Die Gastgeber gewannen zwar am Ende auch mit 2:0 (0:0) und holten zu Hause damit 19 von 21 möglichen Punkten, aber von einer eindeutigen Heimstärke des Tabellenvierten war nicht unbedingt etwas zu spüren. Die Partie litt unter dem Mangel an Höhepunkten, Kombinationen bis zum gegnerischen Strafraum waren nur selten, Strafraumszenen konnten in der ersten Halbzeit so gut wie gar nicht verbucht werden. Lediglich Uwe Hoffmann legte mit einem Freistoß den Ball auf die Querlatte (20.).

Mehr ließ Berne nicht zu. Die Gäste standen in der Defensive sehr stabil, was angesichts mangelnder Alternativen im Angriff – Björn Beilken und Henning Diers fehlten – auch die eher bessere taktische Ausrichtung war.

Im zweiten Abschnitt kam Neuzugang Besnik Gashi zur ersten Chance für Berne, doch sein geschlenzter Schuss aus 20 Metern ging über das Tor (52.). Nach einem Freistoß gelang Ralf Buss aus kurzer Distanz das 1:0 für Munderloh, als die Gäste hinten einmal nicht aufpassten (62.). Berne wehrte sich zwar gegen die Niederlage, Uwe Neese wechselte dreimal aus, aber mehr Torgefahr sprang damit nicht heraus. Und so bedeutete der einzig sehenswerte Angriff der Hausherren zum 2:0 die Entscheidung. Buss setzte sich über die rechte Seite durch, flankte präzise, so dass Thomas Köhler nur noch einzuschieben brauchte (74.)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SpVgg: Lucka; Lavarentz (78. Strackerjan), Litzcobi, Röhrl, Rüscher, Kranz, Kienast, Jegatheswaran, Brüggemann, Bross, Gashi (60. Peter).

Tore: 1:0 Busch (62.), 2:0 Köhler (74.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.