Oldenburg /Wesermarsch Springreiter Hendrik Sosath aus Lemwerder hat am Wochenende beim Agravis-Cup in Oldenburg ansprechende Leistungen gezeigt. Als einzigem Reiter der Wesermarsch gelang es ihm, sich in der großen EWE–Arena in einigen Springprüfungen zu platzieren.

In der Trostrunde der Youngster-Tour, einer internationalen Zwei-Phasen-Springprüfung, siegte der junge Reiter vom Stedinger Reit- und Fahrverein Sturmvogel Berne auf Lady Lordana. Er hatte sich ohne Strafpunkt und mit der schnellsten Zeit (25,18 Sekunden) durchgesetzt.

Fehlerfreie Runde

In der internationalen Springprüfung nach Fehlern und Zeit (CSI2*-Mittlere Tour) belegte Sosath den dritten Platz. Auf Ludwigs As legte er eine fehlerfreie Runde in 51,74 Sekunden hin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich bin mit den Ergebnissen unheimlich zufrieden, zumal ich momentan mit vielen anderen Dingen beschäftigt bin“, sagte Sosath. Der Auftritt beim Agravis-Cup in Oldenburg sei erst der dritte Start bei einem Hallenturnier in dieser Saison gewesen. „Meine Konkurrenten sind schon seit acht Wochen regelmäßig unterwegs“, sagte er und zeigte sich von den Bedingungen beeindruckt. „Die neue Halle ist schon klasse.“

Im Gegensatz zu Sosath tat sich die Dressurmannschaft des RV Bettingbühren vor der großen Kulisse schwer. Sie belegte in der Dressurprüfung der Klasse A* (Kür) unter der Leitung von Corinna Koopmann mit einer Gesamtwertung von 14,5 Punkten den achten Platz. Für den RVB ritten Jasmin Thom, Ines Conrady, Lina Deterts und Vanessa Sulecki.

Platz elf

Auch für das Dressurteam des Reit- und Fahrvereins Nordbutjadingen Tossens hätte es in ungewohnter Umgebung besser laufen können. Es holte unter der Leitung von Kerstin Auffarth 13 Punkte und belegte den elften Platz. Zum Tossenser Team gehören Marleen Auffarth, Maike Harbers-Bahr, Melanie Hoyer und Jara Thomas.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.