Wildeshausen Die in der Kreisliga VI spielenden Fußballer der Spielvereinigung Berne haben am Sonntag die fünfte Pleite in Folge kassiert. Sie verloren beim VfL Wildeshausen II mit 1:2 (1:0).

Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Florian Röhrl verpasste in der achten Minute Bernes Führung mit einem Kopfball. Auf der anderen Seite parierte Mario Lucka gegen Philipp Stangneth (29.). Dann machte Berne ernst: Zunächst hatte Daniel Rüscher mit einem 20-Meter-Schuss Pech (40.), aber eine Zeigerumdrehung später vollendete Niklas Köhler eine Eins-gegen-eins-Situation mit dem Wildeshauser Torwart kaltblütig.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel zunächst so vor sich hin. Aber dann legten die Gastgeber läuferisch zu und rochierten viel. „Da haben wir ein wenig die Ordnung verloren“, sagte Bernes Co-Trainer Frank Kruse. Die Folge: Norman Holzenkamp glich aus. Nach einem langen Pass hatte er das Laufduell mit dem aus seinem Tor herauseilenden Mario Lucka gewonnen und den Ball ins Tor gelupft (60.). Sieben Minuten später drehten die Wildeshauser die Partie endgültig. Jan Kreienborg hatte getroffen. „Das war ein Zufallsding“, sagte Kruse. Anschließend fingen sich die Berner. Mehr als ein Schuss von Dennis Haase, der sein Ziel verfehlte, war aber nicht drin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kruse war zwar nicht zufrieden, wies aber darauf hin, dass die Mannschaft erneut ohne mehrere Stammspieler hatte antreten müssen. „Dafür haben drei Spieler aus der Zweiten ausgeholfen. Die haben ihre Sache gut gemacht. Aber es fehlte hier und da die Abstimmung.“

Tore: 0:1 Köhler (41.), 1:1 Holzenkamp (60.), 2:1 Kreienborg (67.).

Spielvereinigung: Lucka - Röhrl, Litzcobi, Puhlemann (46. Stührmann), Rüscher, Haase, Neumann, Keil, Kienast, Laverentz (73. Beyer), Köhler (80. Schneider).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.