Nordenham „Die Tiere sind so süß, ich könnte alle mit nach Hause nehmen“, resümierte die Schirmherrin der Ausstellung und stellvertretende Landrätin Heidi Brunßen bereits vor der Eröffnung der 70. Kreisverbandsschau der Rassekaninchenzüchter in der Weser-Kleintier-Arena. Mehr als 400 Tiere waren ausgestellt. Kreisverbandsvorsitzender Alfred Hartmann freute sich über die große Resonanz. Die Schau sei hervorragend und überdies sehr gut besucht.

60 Züchter, darunter neun Jugendliche mit 47 ausgestellten Tieren, beteiligten sich. Landesverbandsvorsitzender Christian Ruhr lobte ebenfalls herausragende Zuchtergebnisse sowie das Engagement der Züchter in der Wesermarsch, die keine Vergleiche mit anderen Kreisverbänden scheuen müssten.

Die Freunde der Rassen Zwergwidder, helle Großsilber oder blaue Wiener seien auch immer wieder überregional sehr aktiv, wie etwa auf der großen Bundesschau in Karlsruhe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nordenhams stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Zöllner zeigte sich ebenfalls beeindruckt von der Kreisverbandsschau. Zu den Gästen der Kreisverbandsschau gehörten in diesem Jahr Mitglieder des Lohclubs I 81 aus Ostrhauderfehn mit 100 Tieren sowie die Frauengruppen I 3 des Kreisverbandes und I 21 Nordenham.

Während der Siegerehrung der Kreisverbandsschau wurde der Verein I 123 Rodenkirchen mit 1938 Punkten zum besten Verein gekürt.

Beste Jugendgruppe wurde mit IJ 92 Ovelgönne mit 963 Punkten vor IJ Elsfleth mit 960 Zählern.

Zum amtierenden Wesermarschmeister 2013 wählten die acht Juroren Frank Meiners vom Club I 123 Rodenkirchen mit 388 Punkten. Jugend-Wesermarschmeister wurde Söhnke Horstmann mit 387,5 Punkten vom Verein IJ 121 Elsfleth.

Den Pokal Siegertier Helle Großsilber 1.0 bekam Fred Büsing ( I 121 Elsfleth). Das Siegertier bei Helle Großsilber 0.1 stellte Dirk Bielefeld (I 11 Nordenham).

Das Siegertier in der Klasse Blaue Wiener stellte die Zuchtgemeinschaft Schleicher vom Verein I 121 Elsfleth. Den Pokal für den besten Rammler der Senioren erhielt Züchter Frank Meiners vom Verein I 123 Rodenkirchen.

Die beste Häsin der Senioren stellten Manfred und Cornelia Bliefernich vom Verein I 123 Rodenkirchen. Den besten Rammler der Jugend hat Chris Klein vom Verein IJ I Brake gezüchtet und die beste Häsin kam von Hendrike und Sophie Herla vom Club IJ 92 Ovelgönne.

Während der Kreisverbandschau wurde Heiko Gädecken mit der Verdienstmedaille des Kreisverbandes Wesermarsch für besondere Erfolge ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.