Rodenkirchen Vom klaren Bekenntnis des neuen Stadlander Bürgermeisters Klaus Rübesamen zum Ausbau des Tourismus in der Gemeinde werde auch der Stadlander Yachtclub profitieren, freut sich Vorsitzender Manfred Steenkamp. Der erstmalige Neujahrsempfang der Gemeinde, bei dem Rübesamen diese Aussage machte, fand daher im Jahresbericht des Clubchefs während der Jahreshauptversammlung im Bier-Café Hülsmann besondere Erwähnung.

„Für uns bedeutet diese Aussage, dass wir jegliche Unterstützung seitens der Gemeinde im Um- und Ausbau sowie in der Weiterentwicklung unseres Vereines erhalten werden“, sagte Manfred Steenkamp. Der Bürgermeister sehe den Abser Sielhafen als wichtigstes wasserseitiges Aushängeschild der Gemeinde.

Auf das vergangene Jahr zurückblickend, bedauerte der Vorsitzende, dass Stürme und Hochwasser den Neujahrsempfang des Yachtclubs verhindert hatten. Die Saisoneröffnung mit einer kleinen Ausfahrt rund um die Strohauser Plate sei ebenso ausgelassen gefeiert worden wie das alljährlichen Gründungsfest. Als einen Erfolg für den Verein bezeichnete Manfred Steenkamp dank vieler Helfer auch die erneute Beteiligung an der Ferienpassaktion der Gemeinde, mit der das Interesse der Kinder am Wassersport geweckt werde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Vorsitzende erinnerte an die Ergebnisse des im Oktober erstmalig veranstalteten Skippertreffens, bei dem einige Planungen für 2015 vorgenommen wurden. So soll eine neue Plane am Pavillon angebracht werden, damit die Mitglieder und Gäste bei jedem Wetter geschützt sind. Auch die bestehende Gasanlage soll erweitert werden. Kleinere Schweißarbeiten und Ausbesserungen an den Steganlagen zählen ebenso zu den geplanten Arbeiten.

Das Schlickräumen des Abser Sielhafens ist für Ende März geplant, wenn es die Witterung zulässt. Durch neue EU-Regelungen muss der Hafenbereich verbessert und die Beleuchtung angepasst sowie die Sicherheit der Spundwände geprüft werden. Diese Kosten werde die Gemeinde Stadland übernehmen, gab Manfred Steenkamp bekannt. Um die sicherheitsrelevanten Elemente wie Rettungsringe und Leitern werde sich der Yachtclub kümmern.

Bei den Vorstandswahlen gab es eine Veränderung. Der Sportleiter Holger Schulze legte sein Amt nieder. Für ihn wählten die Mitglieder Sascha Hildebrandt. Vorsitzender Manfred Steenkamp, Schriftführerin Monika Steenkamp und Beisitzerin Sabine Wunderlich wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dem Vorstand gehören zudem Dieter Raßmann (2. Vorsitzender), Mark Wunderlich (Hafenmeister) und Rita Raßmann (Kassenwartin) an. Als ADAC-Delegierte werden weiterhin Manfred Steenkamp und sein Stellvertreter Dieter Raßmann tätig sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.