ABBEHAUSEN ABBEHAUSEN/WMZ - „Wir haben gute Kontakte zu den B-Juniorinnen des Hamburger SV knüpfen können. Eine Einladung des HSV für ein Fußballturnier Ende April haben wir obendrein bekommen und außerdem sehr viel Lob“, zog Sascha von Minden, Organisator des Hallenfußballturniers des TSV Abbehausen, eine positive Bilanz.

Die Gäste von der Elbe nutzten die Zeit für ein Trainingslager in Abbehausen und absolvierten zunächst auf dem Kleinfeld ein Testspiel gegen die B-Juniorinnen des TSV. Abbehausen gewann nach Treffern von Franziska Röver (33., 49.) und Mareike Ahlers (43.) bei einem Gegentor des HSV (34.) verdient mit 3:1. Weiter spielten für den TSV: Lorena Opitz, Katarina Feierabend, Gesa Rosenbohm, Eileen Löwenkamp, Cindy Müller und Lisa Heinig.

Nach einer gemeinsamen Übernachtung in der Sportanlage standen sich beide Teams dann ebenfalls im Verlauf des TSV-Hallenturniers gegenüber. Erneut siegte Abbehausen mit 3:1. Die Gäste hatten jedoch viel Pech, denn wie schon im ersten Spiel gegen den TSV verletzten sich zu Beginn des Turniers zwei Spielerinnen, was allerdings ohne Foul geschah.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ohnehin bot das Hallenturnier technisch guten Fußball, so dass die beiden Schiedsrichterinnen Carmen Acquistapace und Susan Witt wenig Mühe hatten. Das Turnier dominierte der VfL Oythe, der mit 22:5 Toren und 16 Punkten vor RW Cuxhaven (27:5 Tore, 15 Punkte) landete. Dritter wurde die von Rainer Heidemann trainierten B-Juniorinnen des TSV Abbehausen (19:14, 12 Punkte). Sie waren lediglich gegen Cuxhaven (0:6) und Oythe (1:5) chancenlos, wobei diese Teams hervorragende Auswahlspielerinnen in ihren Reihen hatten. Hinter dem TSV folgte der Hamburger SV (8:12, 7), die SG Loy/Wahnbek (7:18, 7), GVO Oldenburg (8:14, 4) und ATS Buntentor (3:25, 0).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.