Seefeld Die Kids für den Friesensport, insbesondere für das Boßeln, zugewinnen, das wünscht so mancher Verantwortlicher in den Vereinen. Der KBV Seefeld hat nun einen besonderen Versuch zur Nachwuchsgewinnung gestartet. Unterstützt werden sie dabei von Helmut Riesner. Der Diekmannshauser ist seit Herbst 2017 der Vorsitzende im Friesischen Klootschießer Landesverband Oldenburg. Er hat sich die Förderung der Jugend auf die Fahne geschrieben.

Immer donnerstags um 16 Uhr treffen sich nun die Mitglieder für die Spieleinheiten vor der Sporthalle in Seefeld.

„Jungen und Mädchen können sich gerne zum Reinschnuppern donnerstags um 16 Uhr einfinden“, lädt Helmut Riesner ein. Die Kinder können die ersten Boßelerfahrungen auf einer verkehrsruhigen Nebenstrecke sammeln. In den 1980er Jahren war Helmut Riesner bereits als Betreuer der Jugend beim KBV Seefeld tätig. Auf der Boßel-Landeseinzelmeisterschaft gab er nun bekannt, dass er sich in Seefeld wieder in den Verein einbringen wolle. Das freute auch den Vereinsvorsitzenden des KBV, Gerhard Hochheiden.

Weitere Nachrichten:

KBV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.