Seefeld Bei den Landesmeisterschaften für Boßelmannschaften des Klootschießer-Landesverbandes Oldenburg (KLVO) haben neben den Erwachsenen (die NWZ berichtete) auch die Nachwuchswerfer in Seefeld ihre neuen Titelträger ermittelt. Einige Vereine hatten vorab gleich mit mehreren Teams den Sprung zu den Titelkämpfen geschafft.

Erfolgreichste Vereine bei den Nachwuchswettbewerben waren der KBV Torsholt (männliche Jugend A und B, weibliche Jugend B) und der BV Moorriem (weibliche Jugend E und C, männliche Jugend D), die jeweils drei Landesmeister stellten. Aus der Friesischen Wehde holte sich Schweinebrück bei den D-Mädchen und E-Jungen jeweils den Titel. Ebenfalls auf zweimal Gold kamen die Grabsteder (weibliche Jugend A und E). Zudem triumphierten Ruttels C-Jungen. Mentzhausen freute sich über Gold bei den F-Jungen.

Bei den A-Jungen gab es eine knappe Entscheidung um die Medaillenplätze. Torsholt freute sich über die Goldmedaillen mit 49 Wurf und 64 Metern. Die Ammerländer lösten Titelverteidiger Ruttel (50 Wurf/18 m) ab. Bronze ging an Grabstede (50/2 m). Langendamm/Dangastermoor (58/ 73 m) wurde Vierter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der männlichen B-Jugend gewann Torsholt bereits zum dritten Mal in Folge den Titel. Der amtierende FKV- Meister, in identischer Aufstellung gegenüber der Vorsaison, hatte diesmal aber Glück. Leistungsmäßig hatten die Grabsteder nämlich voll dagegengehalten. Am Ende lagen beide Teams mit 52 Wurf gleichauf – somit gaben die Meter den Ausschlag. Torsholt siegte mit 54 Metern Vorsprung vor den Friesländern. Platz drei ging an Waddens (59/120 m). Vierter wurde Langendamm/Dangastermoor (64/26 m).

Neuer Meister bei den C-Jungen wurde Ruttel (40/49 m). Nur 14 Meter weniger bedeuteten für Reitland den Silberplatz, gefolgt von Spohle (45/79 m). Bei den D-Jungen siegte der letztjährige Vizemeister Moorriem diesmal mit 45 Wurf und 91 Metern souverän. Zum Team zählen Till Göhmann, Kaja Heineke, Anakin Wollersheim, Jesko Zarske, Jannek Wollersheim, Jannek Kleinschmidt und Jelte Danielzik. Vizemeister wurde Ruttel (49/91 m) vor Reitland (49/22 m). Büppel (51/15 m) fehlten zwei Wurf zum Bronzerang.

In der E-Jugend glänzte der Schweinebrücker Nachwuchs. Er holte sich mit 36 Wurf und 53 Metern Gold. Silber gewann Mentzhausen (39/105 m) vor Hollwege/Petersfeld (40/131 m). Rosenberg (43/30 m) wurde Vierter, Sandelermöns/Oldorf (46/29 m) Sechster.

In der F-Jugend gelang Mentzhausen (33/65 m) die Titelverteidigung vor Grabstede (36/74 m) und Torsholt (37/15 m). Für Mentzhausen warfen Tom Rüthemann, Lennard Noak, Thore Folkens und Jann Borchers.

In der weiblichen A-Jugend verteidigten die Grabstederinnen erfolgreich ihren Titel. Sie siegten mit 42 Wurf und 122 Metern diesmal hauchdünn vor den Rosenbergerinnen, die 49 Meter weniger vor geworfen hatten. Torsholt (44/151 m) wurde Dritter. Schweinebrück (50/77 m) reihte sich auf Rang fünf ein.

Bei den B-Mädchen holte sich Torsholt (63/32 m) erneut Gold ab. Silber ging an Ruttel (65/82 m), Bronze an Leuchtenburg (68/78 m). Dem Vierten Spohle fehlten nur 28 Meter zum dritten Rang.

Erneuter Sieger bei den C-Mädchen wurde Moorriem (46/55 m). Zum Team zählen Janneke Schumacher, Janna Schröder-Hayen, Lotta Hasler, Athina Wollersheim, Eske Neunaber und Lena Hanken. Dahinter reihten sich Torsholt (47/18 m), Waddens (49/58 m), Zetel/Osterende (50/9 m), und die SG Rosenberg/Spohle (51/81 m) ein.

In der weiblichen D-Jugend setzte sich Schweinebrück mit 46 Wurf und 26 Metern durch. Jeweils einen Wurf zurück, folgten Spohle (47/60 m) und Torsholt (48/15 m). Wie schon in der Vorsaison stand ein sicherer Erfolg für Grabstede bei den E-Mädchen an – diesmal mit 45 Wurf und 84 Metern. Vizemeister wurde die SG Bentstreek/Ruttel (51/70 m) vor Moorriem (51/20 m). Diese beiden Teams trennten nur 50 Meter.

Bei den F-Mädchen gelang Moorriem mit 35 Wurf und 14 Metern souverän die Titelverteidigung gegen die Werferinnen aus Grabstede (41/48 m). Für das Siegerteam warfen Leevke Danielzik, Lenja Vögel, Hannah Thormählen, Femke Kleinschmidt und Lara Carstens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.