Wesermarsch Die in der Kreisliga IV spielenden Fußballer des AT Rodenkirchen haben am Sonntagmittag auswärts einen Punkt geholt. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Rohde trennte sich vom BV Bockhorn II mit 2:2.

BV Bockhorn II - AT Rodenkirchen 2:2 (1:1). Wolfgang Rohdes Urteil war hart: „Das war Not gegen Elend“, sagte er. Gleich mit ihrer ersten Chancen gingen die Gastgeber in Führung: Hilat Undav verwandelte einen von Keno Blohm verursachten Foulelfmeter (20.). Zwar glich Sebastian Rabe zehn Minuten später eiskalt aus, aber sein Trainer war vollkommen unzufrieden. Gegen stark ersatzgeschwächte Gastgeber hatte seine Elf ihre Chancen nicht genutzt.

Nach der Pause das gleich Bild: Die Bockhorner trafen mit ihrer erste Chance. Erneut hatte Undav eingenetzt (73.). „Wir haben beim 1:2 zwar geschlafen, aber das war ein schön herausgespielter Treffer“, meinte Rohde, dessen Team immerhin noch den Ausgleich schoss – oder vielmehr köpfte: Mohammed Yassin markierte in der 82. Minute das 2:2. In der 90. Minute hatten die Gastgeber dann sogar noch die Großchance zum Siegtreffer, aber sie vertändelten eine Vier-gegen-eins-Situation.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rohde war entsetzt. „Das war einfach nur schlecht. Mehr kann man dazu nicht sagen.“

Tore: 1:0 Undav (20., Foulelfmeter), 1:1 Rabe (30.), 2:1 Undav (73.), 2:2 Yassin (82.).

ATR: Mertins - Behrends, Nordhausen, Blohm, Schnitger (65. Yannik Schwarze), Mischa Schwarze, Penshorn (75. Blum), René Schwarze, Luga, Yassin, Rabe.

FC FW Zetel - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 1:1 (1:1). Damit hat selbst Schweis Trainer Heinz Ullrich nicht gerechnet. Beim Tabellen-Dritten holten die Stadlander ein überraschendes Unentschieden, das sogar verdient war. Mit dem Wind im Rücken hielt der Abstiegskandidat im ersten Durchgang gut mit. Zwar gingen die Hausherren in der 20. Minute durch Dennis Schmidt mit 1:0 in Führung. Doch Vincent Brüning glich in der 37. Minute aus zwölf Metern aus. Kurz zuvor hatte Philipp Brüning bereits eine Großchance vergeben.

Im zweiten Abschnitt hatten die Zeteler die Windunterstützung, doch ihnen fiel herzlich wenig ein. Bis auf vereinzelte Schussversuche aus der Distanz bekam Schweis Torhüter Marcel Böseler nicht viel zu tun. Erst fünf Minuten vor dem Spielende wurde es noch einmal heikel, doch Marek Scherweit klärte mit dem Kopf auf der Torlinie. Im Gegenzug hätte der eingewechselte Toke Roolfs die Überraschung perfekt machen können. Doch nachdem er zwei Gegenspieler und Zetels Torhüter vernascht hatte, legte er den Ball neben das leere Tor. „Die Einstellung stimmte“, sagte Coach Ullrich. „Mit etwas Glück hätten wir kurz vor Schluss sogar das Siegtor machen können. Aber auch so war das eine tolle Mannschaftsleistung.“

Tore: 1:0 Schmidt (20.), 1:1 V. Brüning (37.).

SG: Böseler - Deharde, Patz (67. Scherweit), Speckels, Gerdes, Hardt, Minnemann (85. Roolfs), P. Brüning, V. Brüning, Lippert, Stellmacher.

1. FC Nordenham II - SC BG Wilhelmshaven 0:1 (0:0). Nordenhams Trainer Erkan Özcan war nach der Partie stocksauer. „Wir haben hoch verdient verloren. Ich habe meine Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche nicht wiedererkennen können. Das war wirklich schlecht. Ich weiß nicht, was los war.“

Das Tor des Tages hatte Jonas Harms in der 38. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielt. „Wir hatten zwar durchaus Chancen, den Ausgleich zu erzielen. Aber der wäre mehr als schmeichelhaft gewesen“, meinte Özcan, der sich sonst bedingungslos vor seine Mannschaft stellt. „Ich muss mich bei den Zuschauern für diese Leistung entschuldigen“, sagte er. „Das war wirklich peinlich. Blau-Gelb ist nun wirklich keine gute Mannschaft, aber wir waren zwei Klassen schlechter.“

Tor: 0:1 Harms (38.).

FCN II:  Mayer - Zelck, Scholz (46. Othmann), M. Kaya, Ibrahim (63. Direk), Büyükcetintas, Schindler, Fakhro (46. H. Kaya), Schumann (46. Bartelt), Richter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.