Wesermarsch Am Sonntag haben die in der Kreisliga IV spielenden Fußballer des 1. FC Nordenham II, der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor und des AT Rodenkirchen allesamt Niederlage kassiert. Nordenham unterlag Wangerland mit 3:5, Schwei ging in Sande 1:5 unter, und Rodenkirchen erhielt eine 0:4-Abfuhr in Jever.

FSV Jever - AT Rodenkirchen 4:0 (2:0). Rodenkirchen startete schlecht. Schon in der zweiten Minute verwandelte Jevers Andreas Ehrle einen Elfmeter. Nur zwei Minuten später traf Jan-Gerd Kozlowski aus einem Strafraumgewühl heraus zum 2:0. Danach passierte nicht mehr viel. Die Mannschaften neutralisierten sich. Zwar hatten die Gäste durchaus Chancen, aber ihnen fehlte die Durchschlagskraft. Erst in der 85. Minute kam wieder Leben ins Spiel: Jann-Gerd Kozlowski schloss einen Konter mit dem 3:0 ab. Kaum war der Ball wieder freigegeben, konterten die Gastgeber erneut – Kozloski traf zum dritten Mal.

„Wir haben in der Anfangsphase geschlafen“, sagte ATR-Coach Wolfgang Rohde. „Nach dem frühen 0:2 ist es uns schwer gefallen, wieder aufzustehen. Da hat der Biss gefehlt“, sagte er, hielt sich aber mit Kritik zurück. Schließlich sei seine Elf stark ersatzgeschwächt gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Ehrle (FE, 2.), 2:0, 3:0, 4:0 Kozlowski (4.,85.,87.).

ATR: vom Endt - Blohm, Behrends, J. Schwarze, Maas, Rabe, Blum (65. Müller), M. Schwarze, Schnitger, R. Schwarze, Penshorn.

FC RW Sande - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 5:1 (2:1). Die SG erwischte einen Traumstart: Schon in der 6. Minute schoss Ole Minnemann aus einem Strafraumgewühl die Führung. Danach lauerten die Gäste auf Konter. Aber nach einem Abwehrfehler glich Rot-Weiß in der 13. Minute aus. Anton Winter hatte getroffen. Schwei hatte anschließend gute Chancen, traf aber nicht. Das rächte sich: In der 36. Minute ging Sebastian Gerdes mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf – Elfmeter für Sande: Winter verwandelte.

In der zweiten Halbzeit ließ die SGSSR nach. Sande drehte auf. In der 57. Minute erhöhte Andre Ulpts auf 3:1. Kurz darauf traf Timo Arians mit Hilfe des Windes zum 4:1. In der 72. Minute setzte Dennis Rehbein noch einen drauf und traf zum 5:1. SG-Cotrainer Heinz Ullrich nahm die Niederlage gelassen hin. „Sande hat verdient gewonnen, die letzten beiden Tore waren unnötig, aber Sande war besser.“

Tore: 0:1 Minnemann (6.), 1:1, 2:1 Winter (13., 36. FE), 3:1 Ulpts (57.), 4:1 Arians (61.), 5:1 Rehbein (72.).

SG: Hollmann - Gerdes, Deharde, V. Brüning, Stellmacher (46. Lippert), Ostendorf (73. Scheltwort), Minnemann, Patz, P. Brüning, Scherweit (67. Scherweit), Ullrich (83. Rolffs).

1. FC Nordenham II - SG Wangerland 3:5 (2:2). Nordenham lief stark ersatzgeschwächt auf. FCN-Trainer Erkan Özcan musste mit drei Spieler aus der dritten Herren spielen. „Die drei waren die besten Spieler auf dem Feld“, sagte er. Von seiner Mannschaft kam so gut wie nichts. Sie kämpfte zu wenig. Gelungene Aktionen waren selten.

Aber Özcan nahm einen Teil der Schuld auf sich. „Ich habe wohl zu offensiv aufgestellt“, sagte er. Außerdem sei die Umstellung von Viererabwehrkette auf Libero ein Fehler gewesen. „Das hat einige aus dem Konzept gebracht“, sagte Özcan, der Stammtorwart Niklas Mayer vertreten hatte. Mayer hatte sich im Abschlusstraining verletzt.

Tore: 0:1 Tibke (3.), 1:1 Gürbüz (5.), 1:2 Iwanov (20.), 2:2 Cinko (23.), 2:3 Tiegges (50.), 2:4 Tiegges (67.), 3:4 Fitschen (85., Elflmeter), 3:5 Tiegges (90.).

FCN: Özcan - Zelck (70. Babacan), Bielefeld, Kaya, Gürbüz, Rummel, Ibrahim (46. Böger), Schindler, Schumann (80. Fakhro), Cinko, Fitschen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.