Rönnelmoor Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Rönnelmoor im Vereinsheim. 38 der 105 Vereinsmitglieder waren anwesend. Vorstandssprecher Gerold Büsing trug den umfangreichen Jahresbericht vor, der durch die Berichte der Fachwarte ergänzt wurde. Höhepunkt im Vereinsjahr und im Dorfleben ist das Schützenfest im September.

Die Sportleiter berichteten über eine gute Teilnahme an den Veranstaltungen. Sechs Mannschaften haben an den Rundenwettkämpfen teilgenommen. Sorgen bereitet den Vereinsmitgliedern allerdings der fehlende Nachwuchs.

Der Vereinsführung wurde einstimmig im Amt bestätigt. Zum geschäftsführenden Vorstand zählt das Vorstands-Trio Gerold Büsing, Beate Meinen und Folkert Mutzenbecher sowie der Kassenwart Manfred Jacobs und Schriftführer Peter Theiner. Gerold Büsing ist gleichzeitig Vorstandssprecher. Als Sportleiter sind für die Herren Benjamin Büsing, für die Damen Marion Lüttmann und für die Jugend Hartmut Wilkens zuständig. Der stellvertretender Schriftführer Dieter Stührenberg kandidierte nicht wieder. 29 Jahre setzte er sich für aktive Vorstandsarbeit auf verschiedenen Posten ein. Für ihn immer ein längerer Weg mit der fast 200 Kilometer Anfahrt von Isernhagen bei Hannover. Zu seinem Nachfolger wurde Klaus Fischbeck gewählt. Neuer stellvertretender Hauptmann wurde Michael Düser. Die Auszeichnung für 25-jährige Vereinstreue wurde hervorgehoben mit Urkunde und Nadel. Dies sind Meike Jacobs, die anwesend war, sowie Manfred Renken, Uwe Lüttmann und Uwe Nuttelmann. Die nächsten Termine wurden abgesprochen. Jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr steht das Übungsschießen auf dem Programm. Ein öffentlicher Preisskat steht am Freitag, 17 Februar, um 19.30 Uhr im Schützenhaus auf dem Programm. Zum Besenwerfen trifft man sich am Sonntag, 19. Februar, um 9.30 Uhr beim Schützenhaus gemeinsam mit dem Bürgerverein Neustadt/Rönnelmoor. Das 62. Schützenfest wird am Wochenende 9. und 10. September in Rönnelmoor gefeiert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.